HOME

Großeinsatz in Lübeck: Giftgasalarm auf der Baustelle

Der Fund von zwölf Tongefäßen mit ätzendem Inhalt hat am Donnerstag in Lübeck einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Ein Baggerfahrer hatte bei Bauarbeiten die Gefäße, die vermutlich aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs stammen, entdeckt und eins wohl versehentlich zerbrochen.

Der Fund von zwölf Tongefäßen mit ätzendem Inhalt hat am Donnerstag in Lübeck einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Ein Baggerfahrer hatte bei Bauarbeiten die Gefäße, die vermutlich aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs stammen, entdeckt und eins wohl versehentlich zerbrochen, wie die Polizei mitteilte. Die ausgelaufene Flüssigkeit mit den beißenden Dämpfen sei womöglich ein Kampfmittel. Der Bereich um die Baugrube wurde für mehrere Stunden weiträumig gesperrt, die Bewohner der umliegenden Häuser wurden evakuiert und in beheizten Bussen untergebracht. Eine Probe der Flüssigkeit wurde in ein Hamburger Speziallabor gebracht.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel