VG-Wort Pixel

Texas Verweste Kinderleiche gemeinsam mit lebenden Geschwistern gefunden

Polizisten laufen hinter Absperrband in Houston umher
Über ein Jahr lang soll die Leiche eines Achtjährigen in einem Zimmer in der Stadt Houston gelegen haben
© KTRK/abcnews
In Houston, Texas, stieß die Polizei auf die Leiche eines achtjährigen Jungen, welche sich in einer Wohnung mit seinen zurückgelassenen Geschwistern befand. Der Freund der Mutter der Kinder wurde nun wegen Mordes angeklagt.

Nachdem die sterblichen Überreste eines Achtjährigen zusammen mit seinen drei lebenden Geschwistern in einer Wohnung in Houston gefunden wurden, wurde der Freund der Mutter der Kinder wegen Mordes angeklagt. Zuvor rief eines der Geschwister, ein 15-Jähriger, die Polizei und sagte, sein Bruder sei seit einem Jahr tot und seine Leiche liege in de Zimmer neben seinem, schreibt Harris-County-Sheriff Ed Gonzalez auf Twitter.

Houston: Geschwister wirkten unterernährt und misshandelt

Die 35-jährige Mutter der Kinder wurde nun unter anderem wegen Verletzung eines Kindes durch Vernachlässigung und wegen Unterschlagung von Beweismitteln angeklagt. Ihr 31-jähriger Freund wurde des Mordes an ihrem Sohn angeklagt, der zum Zeitpunkt seines Todes im Jahr 2020 acht Jahre alt war, so der Sheriff. Die Behörden gehen davon aus, dass das Paar seit mehreren Monaten nicht mehr in dem Haus gelebt hat.

Neben dem Leichnam wurden die drei Geschwister des Verstorbenen, der 15-Jährige sowie zwei unter 10-Jährige, am Sonntag allein zu Hause aufgefunden. Die beiden jüngeren Geschwister "wirkten unterernährt und wiesen Anzeichen körperlicher Verletzungen auf", sagt Gonzalez. Alle drei Kinder wurden ins Krankenhaus gebracht.

Texas: Verweste Kinderleiche gemeinsam mit lebenden Geschwistern gefunden

"Noch nie von einem solchen Szenario gehört"

Die Behörden konnten die Mutter der Kinder sowie ihren Freund am späten Sonntagabend aufspüren. Nach einer Befragung wurde das Paar zunächst wieder freigelassen. Mittlerweile wurden beide festgenommen. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Auf einer Pressekonferenz am Sonntag sprach der Sheriff von einer "entsetzlichen Situation", so ABC News. "Ich bin schon sehr lange in diesem Geschäft und habe noch nie von einem solchen Szenario gehört", sagte er.

Quellen: Ed Gonzalez (Twitter), ABC News


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker