VG-Wort Pixel

Nach Video mit Hanfpflanze Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Cem Özdemir


Seine Immunität ist bereits aufgehoben: Um für die Legalisierung von Cannabis zu werben, hatte Cem Özdemir sich in einem Video neben einer Hanfpflanze gezeigt. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Eigentlich war es ja eine Sache für den guten Zweck. Auch Cem Özdemir machte im vergangenen Jahr bei der Ice-Bucket-Challenge mit, um für Spenden zu werben - doch der Grünen-Politiker nutzte die Gelegenheit gleich noch für eine ganz andere Botschaft: Seite an Seite mit einer Hanfpflanze präsentierte er sich in seinem Video. Durchaus eine bewusste Entscheidung, wie er später erklärte. "Ja, es ist eine Hanfpflanze", sagte er. Das Video sei als "sanftes, politisches Statement zu verstehen". Jeder Bürger über 18 solle selbst entscheiden dürfen, ob er Cannabis konsumieren wolle.

Damit hat sich der Politiker nun offenbar Ärger eingehandelt. Wie die "Bild" berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen ihn eingeleitet. Der Vorwurf: Anbau von Betäubungsmitteln, was in Deutschland klar verboten ist. Auch der Besitz einer Hanfpflanze kann darunter fallen. Özdemirs Immunität ist bereits aufgehoben.

Größere Schwierigkeiten hat er jedoch vermutlich nicht zu befürchten Wie die Zeitung schreibt, bestehen gute Chancen, dass das Verfahren wegen Geringfügigkeit bald eingestellt werde.

car

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker