VG-Wort Pixel

Mörderisches Gedankenspiel Würden Sie Hitler als Baby töten? "Hell, yeah!"

Jeb Bush würde Adolf Hitler als Kind töten
Die "Huffington Post" konfrontierte Jeb Bush mit der Frage, ob er Hitler als Baby töten würde. Würde er.
© AFP/DPA
Wenn Jeb Bush in die Vergangenheit reisen könnte, würde er den kleinen Adolf Hitler töten. Und der Republikaner ist nicht der Einzige, wie eine Umfrage des "New York Times Magazine" ergeben hat.
Von Wiebke Wetschera

Wenn Sie die Möglichkeit hätten, in die Vergangenheit zu reisen, würden Sie Adolf Hitler als Baby töten? Das "New York Times Magazine" wollte genau das wissen. Eine Leserumfrage sollte im vergangenen Monat Antworten finden. Dabei kam heraus, dass die Mehrheit der Befragten sehr wohl Hitler noch in der Wiege ermorden würde.

"Hell yeah, das würde ich!"

Kurz darauf wurde auch Jeb Bush, Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner, per E-Mail gefragt. Doch der Bruder des Ex-Präsidenten antwortete nicht. Also nahm die "Huffington Post" ein Interview während Bushs Wahlkampagnen-Fahrt zum Anlass, die Frage vor laufender Kamera noch einmal zu stelle. Diesmal antwortete er: “Hell yeah, das würde ich!”, so der Präsidentschaftskandidat.

Allerdings dachte er auch weiter und sagte, dass das Töten des deutschen Diktators als Kind womöglich den Zweiten Weltkrieg verhindert hätte, aber auch ungeahnte Folgen hätte haben können. “Es könnte gefährliche Konsequenzen für alles andere haben. Aber ich würde es tun", so der Politiker. Es sei schließlich Hitler. Und daher hätte er es auch dann getan, wenn er "ein ausgesprochen süßes Baby gewesen wäre".

Hitler als Kind vom Auto überfahren

Mit dem Tod von Adolf Hitler als Kind hat sich auch ein umstrittenes Video vor zwei Jahren beschäftigt. Der einminütige Spot war kein Werbevideo, sondern der Abschlussfilm des Regiestudenten Tobias Haase an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Der provokante Kurzfilm, in dem ein Mercedes vor allem rechtzeitig bremst, außer vor Adolf Hitler als Kind, wurde den Stuttgarter Autobauern der Daimler AG vorgestellt - und fiel durch.

Damals wie heute sollte es auf die Frage "Würden Sie Hitler als Kind töten?" eigentlich nur eine Antwort geben: Dass man das Kind am Leben lässt. Alles andere folgte der Annahme, dass Menschen böse geboren, anstatt von ihrer Umwelt geprägt zu werden. Und diese Ansicht ist - gelinde gesagt - etwas veraltet. Ein bisschen Hoffnung bleibt allerdings, denn immerhin haben bei der Umfrage des "New York Time Magazine" 30 Prozent der Befragten gesagt, dass sie das Baby nicht töten würden.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker