VG-Wort Pixel

Joghurt-Affäre Getürkter Grieche kann abkassieren


Sonnengegerbtes Gesicht, eindrucksvoller Bart und Folklore auf dem Kopf: Für eine schwedische Molkerei war Minas Karatzoglis das ideale Gesicht für ihren türkischen Joghurt. Problem: Der Rentner ist in Wirklichkeit Grieche und fordert nun Wiedergutmachung.

Rauschebart, rote Mütze, Lederhaut: Jahrelang hat die schwedische Molkerei Lindahl mit einem kernigen Rentner auf der Verpackung für ihren türkischen Joghurt geworben. Jetzt kam heraus: Der Türke auf dem Becher ist in Wirklichkeit ein Grieche - und fordert einen kräftigen Schadensersatz für seinen Gesichtsverlust.

"Ich wollte nicht als Türke präsentiert werden"

Der 77 Jahre alte Rentner Minas Karatzoglis aus Delphi hatte von einem Freund aus Schweden erfahren, dass sein Konterfei schon jahrelang als Werbefigur missbraucht wurde. "Ich wusste nichts von dieser Geschichte. Ich wollte weder als Türke noch überhaupt als Darsteller einer Werbung präsentiert werden", sagte Karatzoglis im griechischen Fernsehen. Als Händler reise er viel über Märkte und werde dort wegen seines Bartes immer wieder gerne auch von Touristen fotografiert. Eines dieser Fotos müsse nach Schweden gelangt sein.

Nun will er Wiedergutmachung: 50 Millionen Kronen verlangte er von der Molkerei - umgerechnet etwa 5,3 Millionen Euro. Das Milchunternehmen lehnte ab mit der Begründung, dass es pro Jahr gerade mal so viel Umsatz mit dem Joghurt erziele.

Molkerei will Bruchteil zahlen

Doch ein Gegenangebot ließ nicht lange auf sich warten: Die Anwälte der Molkerei bieten dem Griechen gut 200.000 Euro Schadensersatz an. "Wir zahlen lieber freiwillig diesen Betrag, um uns alle möglichen Prozesse in Griechenland zu ersparen", sagte Molkereichef Anders Lindahl.

Die Chancen auf eine Einigung stehen gut. Karatzoglis sagte im griechischen Fernsehen: "Ich kann damit meine Rente ergänzen und meinen Kindern ein bisschen helfen." Die Molkerei will versuchen, das Geld von ihrer Werbeagentur erstattet zu bekommen.

fw/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker