HOME

Ingolstadt: Pizza-Lieferant mit Beil und Kettensäge attackiert

Drei Männer überfielen in Ingolstadt einen Pizzaboten. Der hatte zuvor bemerkt, dass einer der Adressaten, die er beliefern sollte, ein Beil dabei hatte.

EIn Pizzabote trägt die bestellten Pizzen in eine Wohnung

Ein unerwartet riskanter Job: Pizzabote.

Im bayerischen Ingolstadt ist am Dienstagabend ein Pizzafahrer von drei Männern im Alter zwischen 19 und 20 Jahren heftig attackiert worden. Wie die Polizei gestern berichtete, griffen das Trio den Boten mit einer Kettensäge und einem Beil an. 

Die Tatverdächtigen waren dem 31-jährigen Opfer demnach schon vor dem Übergriff aufgefallen, weil einer der Männer die Kettensäge mitführte. Nach der Auslieferung der Bestellung bemerkte der Pizzafahrer zudem das Beil, worauf bei ihm offenbar die Alarmglocken schrillten: Er drohte dem Trio, die Polizei zu verständigen.

Daraufhin seien die Männer an das Fahrzeug des 31-Jährigen getreten, wo einer sogleich mit dem Beil auf die Windschutzscheibe einschlug. Ein anderer habe mit der Kettensäge die Seitenscheibe des Wagens zu Bruch gebracht. Anschließend soll er das Gerät weiter ins Wageninnere geführt habe, wo der Geschädigte nach eigenen Angaben dem Kettenschwert ausweichen musste. Er konnte anschließend mit seinem Pkw flüchten und die Polizei alarmieren.

Die nahm die Männer im Rahmen einer Fahndung wenig später fest. Die Tatwaffen führte das Trio noch mit sich. Im Zuge der Ermittlung stellten die Beamten vier weitere beschädigte Pkw fest, darunter der Wagen einer Gartenbaufirma aus dem die Tatverdächtigen vermutlich die Kettensäge und Beil entwendet hatten.

Die Männer wurden am Mittwoch wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts einem Haftrichter zugeführt und sitzen seither in verschiedenen Justizvollzugsanstalten. Die Ermittlungen dauern an.

Pärchen hat Sex beim Pizzaholen und muss dafür vor Gericht