Lotto-Jackpot Zwei Gewinner teilen sich 14 Millionen Euro


Der Lotto-Jackpot ist geknackt. Gewinner aus Bayern und Nordrhein-Westfalen teilen sich insgesamt 14,4 Millionen Euro, wie Lotto Bayern am Donnerstag in München erklärte.

Der Millionen-Jackpot im Lotto ist geknackt. Insgesamt 14,4 Millionen Euro gehen nach Franken und Westfalen, wo die beiden Gewinner-Scheine gespielt wurden, wie Lotto Bayern am Donnerstag in München mitteilte. Die sechs Richtigen 14, 25, 41, 46, 47 sowie 49 und die Superzahl 3 bringen den Besitzern der Gewinner-Scheine jeweils 7,19 Millionen Euro ein. Sie profitieren davon, dass niemand außer ihnen die sechs Richtigen ankreuzte. Deswegen erhielten sie zusätzlich zum Zwölf-Millionen-Jackpot auch den Gewinn der Spielklasse 2.

Einer der beiden Scheine wurde anonym in Oberfranken gespielt. Es handelte sich laut Lotto dabei um einen mehr als 300 Euro teuren Systemschein. Der andere Gewinner-Tipp wurde in Ostwestfalen abgegeben. Der Mehrwochen-Schein wurde ebenfalls anonym gespielt.

Der Lotto Jackpot war in den letzten sechs Wochen nicht geknackt worden und zuletzt auf rund zwölf Millionen Euro angestiegen. Für die Ziehung am Mittwoch hatten Tipper in ganz Deutschland 30,8 Millionen Euro eingesetzt. Insgesamt habe es 886.847 Spielaufträge gegeben, erklärte ein Lotto-Sprecher. Typischerweise steige das Interesse deutlich an, wenn der Jackpot einen zweistelligen Millionenbetrag erreiche.

APN APN

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker