HOME

Nach Hausbrand in Bornheim: Ein Bewohner wird noch vermisst

In den frühen Morgenstunden am Dienstag ist in Bornheim im Rhein-Sieg-Kreis ein Einfamilienhaus komplett ausgebrannt. Nach einer heftigen Explosion flogen Fenster, Türen und Teile des Daches durch die Luft. Ein Bewohner wird noch vermisst.

Nach einer gewaltigen Explosion ist ein Wohnhaus im rheinischen Bornheim ausgebrannt. Fenster, Türen und Teile des Daches flogen am frühen Dienstagmorgen nach einem lauten Knall durch die Luft. "Den Rettungskräften bot sich ein Bild der Verwüstung", hieß es in einer Mitteilung der Polizei Bonn. Der einzige Bewohner des Einfamilienhauses wird noch vermisst.

Zunächst kämpften sich Feuerwehrleute bei der Suche nach dem 51-Jährigen in dem einsturzgefährdeten Gebäude durch ein Flammenmeer. Am Mittag suchten Spürhunde nach dem Mann. Das Haus sollte am Mittwoch zwangsversteigert werden. Der Termin sei nun aufgehoben worden, sagte ein Sprecher des Bonner Amtsgerichts.

In der Nacht hatte der Knall Anwohner aus dem Schlaf gerissen. Sie meldeten der Feuerwehr einen Blitzschlag und ein brennendes Einfamilienhaus. Nach einer ersten Einschätzung der Polizei kam es durch eine Explosion zu dem Brand. Wieso das Haus explodierte, ist aber unklar.

Wegen der großen Einsturzgefahr konnte die Polizei zunächst nicht in dem Gebäude ermitteln. Der Bonner "General-Anzeiger" berichtete unterdessen in seiner Online-Ausgabe, die Feuerwehr habe in den Trümmern des zerstörten Gebäudes vier leere Benzinkanister gefunden.

hw/DPA / DPA