VG-Wort Pixel

Erstmals gefilmt Schlange klettert mit spektakulärer "Lasso-Methode" an Pfahl hoch, um Vögel zu fressen

Sehen Sie im Video: Schlange klettert mit spektakulärer "Lasso-Methode" an Pfahl hoch, um Vögel zu fressen. 














Forscher haben eine äußerst ungewöhnliche Entdeckung gemacht: Noch nie wurden Schlangen gesichtet, die sich in dieser Form an einem Baum hoch bewegen. Wie ein jetzt veröffentlichtes Video zeigt, bindet die Braune Baumnatter das Ende ihres Körpers zu einer Art Lasso, um sich dann weiter nach oben zu ihrer Beute zu schlängeln. Dadurch könne das Reptil breitere, glatte Baumstämme hochklettern, was mit anderen Schlängel-Techniken nicht möglich wäre, so die Forscher der Colorado State Universität. Die Jagd dauert etwa 15 Minuten. Die Entdeckung hat das amerikanische Wissenschaftsteam eher zufällig gemacht. Die Natter-Art wird erforscht, weil diese die Vögelpopulation auf der Insel Guam stark gefährdet. Die Schlangenart wurde vor 70 Jahren auf die Insel eingeschleppt. Um die dortigen Vögel vor den hungrigen Schlangen zu schützen, hatten die Forscher die Nester auf Stäbe gestellt, um die zusätzlich noch glatte Metallröhren gewickelt wurden. Gebracht hat das nichts. Zu ihrer Überraschung konnten die Schlangen auch dieses Hindernis geschickt überwinden.     
Mehr
Forschern ist eine äußerst seltene Aufnahme gelungen. Die Braune Baumnatter aus Guam schlängelt sich in einer Art "Lasso-Methode" an einem Pfahl hoch. Dies wurde so bislang bei noch keiner anderen Schlangenart beobachtet.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker