VG-Wort Pixel

Polizei bestätigt Österreich: Frau stürzt beim Wandern 60 Meter hohe Felswand hinab

Österreich Bad Gastein
Die Berge des Gasteiner Tals. In diesem Teil von Österreich ereignete sich ein tragischer Wanderunfall.
© Imago Images
In Bad Gastein in Österreich hat sich ein tragischer Unfall ereignet. Eine Frau stürzte bei einem Wanderausflug eine 60 Meter hohe Felswand hinab.

Dieser Artikel erschien zuerst bei RTL.de

Eine Wanderin ist in Bad Gastein einen 60 Meter tiefen Abhang hinuntergestürzt und gestorben. Die Polizei erklärte, dass die 57-jährige Österreicherin mit einer Bekannten den Naßfelderweg von Bad Gastein nach Sportgastein gewandert sei. Kurz vor Ende des Wanderwegs in Sportgastein legten die Frauen demnach eine Pause ein und wollten dabei auch ein paar Fotos machen. Die Wanderin stieg über die Bergkante hinaus, dabei verlor sie das Gleichgewicht und stürzte die 60 Meter hohe Felswand hinunter.

Österreich: Polizei bestätigt des Tod der Frau

Als die Bergrettung und ein Alpinpolizist sie in einem Bachbett fanden, konnte nur noch der Tod festgestellt werden, so die Polizei weiter.

Polizei bestätigt: Österreich: Frau stürzt beim Wandern 60 Meter hohe Felswand hinab

Sehen Sie in diesem Video: Kolumbianische Sicherheitskräfte haben in der Provinz Antioquia einen der meistgesuchten Drogenbosse gefasst. Dairo Antonio Usuga alias Otoniel wird beschuldigt, jedes Jahr Hunderte Tonnen Kokain in die USA zu exportieren.

fst / RTL.de

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker