HOME

Plagiatsvorwurf: Söhne planen Klage gegen Hannelore-Kohl-Biografen

Die Söhne von Helmut Kohl wollen den Biografen ihrer Mutter Hannelore verklagen. Der Schriftsteller Heribert Schwan habe weite Passagen aus seinem Bestseller "Die Frau an seiner Seite" abgschrieben, so der Vorwurf.

Helmut Kohls Söhne Peter und Walter wollen gegen den Biografen ihrer Mutter Hannelore klagen. Der Vorwurf: Bei dem Bestseller "Die Frau an seiner Seite" von Autor Heribert Schwan soll es sich in weiten Teilen um ein Plagiat handeln. Schwan habe aus Peter Kohls früherem Buch über seine Mutter abgeschrieben.

"Die Klage ist in Vorbereitung", teilte der Verlag Droemer Knaur, der Kohls Buch mit dem Titel "Hannelore Kohl: Ihr Leben" im Jahr 2002 herausgab, am Freitag in München mit. Zuvor hatten die Kohl-Söhne den Rechtsstreit in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung" angekündigt.

Der Heyne-Verlag, der Schwans vielbeachtetes Buch "Die Frau an seiner Seite" im Juni dieses Jahres auf den Markt gebracht hat, wies die Plagiatsvorwürfe am Freitag umgehend zurück.

kng/DPA / DPA