VG-Wort Pixel

Logikrätsel Eine der erfolgreichsten optischen Täuschungen der Welt: So funktioniert die Illusion

Sehen Sie im Video: Eine der erfolgreichsten optischen Täuschungen der Welt – so funktioniert die Illusion.










Da das menschliche Auge nur eine bestimmte Anzahl an Bildern pro Sekunde verarbeiten kann, interpretiert das Gehirn schnelle Bildabfolgen als bewegtes Bild. 
Um diese Illusion zu erzeugen hat man sich in der Filmindustrie inzwischen auf 24 Bilder pro Sekunde geeiningt. Wie viele Bilder das Auge tatsächlich verarbeiten kann, ist nicht eindeutig geklärt.
Als erste Filmaufnahme gilt „The Horse in Motion" von Eadweard Muybridge aus dem Jahr 1878.
Er nahm ein laufendes Pferd mit einer Reihe von Kameras auf und spielte diese hintereinander ab. Für den Zuschauer entstand die Illusion eines laufenden Pferdes.   
Heute ist der Film das populärste Massenmedium und aus dem Alltag nicht mehr weg zu denken.
Somit kann das bewegte Bild getrost als die erfolgreichste Illusion der Welt bezeichnet werden.
Mehr
Die wohl erfolgreichste Illusion der Welt sehen Sie gerade vor sich: Das bewegte Bild oder der Film. Denn eigentlich handelt es sich gar nicht um bewegte Bilder, sondern um eine schnelle Abfolge von einfachen Standbildern.

Mehr zum Thema

Newsticker