VG-Wort Pixel

Schleswig-Holstein Rentner fährt mit sechs Stundenkilometern auf der Autobahn und löst Polizeieinsatz aus

Dichter Verkehr auf der Autobahn.
Der 83-Jährige war mit seinem Elektromobil auf der A210 nahe dem schleswig-holsteinischen Melsdorf unterwegs (Symbolbild)
© Peter Steffen / DPA
Ein 83-Jähriger hat einen Polizeieinsatz auf der Autobahn 210 bei Melsdorf ausgelöst. Der Rentner war auf seinem Elektromobil mit extrem langsamer Geschwindigkeit unterwegs. Die Polizei begleitete ihn sicher nach Hause.  

Dieser Beitrag erschien zuerst an dieser Stelle auf RTL.de.

Gleich mehrere besorgte Verkehrsteilnehmer riefen am Donnerstagvormittag die Polizei und meldeten einen älteren Herren auf seinem Elektro-Roller auf der Autobahn 210 bei Melsdorf. Die Beamten holten den 83-Jährigen schnell ein, denn er war mit nur sechs km/h unterwegs. Er sei auf dem Weg nach Hause in seine Pflegeeinrichtung versehentlich falsch abgebogen, sagte er den Polizisten, und so auf der Autobahn gelandet.

Dank Mitfahrgelegenheit noch rechtzeitig zum Mittagessen

Ein Polizei-Streifenbus rückte an, um das 180 Kilo schwere Elektromobil zu verladen. Im zweiten Polizeiwagen nahmen die Beamten den 83-Jährigen mit und schafften es gerade noch rechtzeitig, ihn pünktlich zum Mittagessen am Pflegeheim abzusetzen. Dort musste dann erst einmal der Akku des Elektro-Rollers aufgeladen werden, der den Weg nach Kiel allein wohl nicht geschafft hätte. "Der Fahrer und sein Gefährt waren schließlich glücklich, dass sie wieder gesund und heil in ihrem Heim angekommen waren", so die Polizei. 

Die linke Hand einer Frau hält aufgefächert 10-, 20- und 50-Euro-Scheine

Sehen Sie in diesem Video: Ältere Menschen mit kleiner Rente bekommen einen Zuschlag. Die meisten Bürger müssen keinen Soli mehr zahlen. Wegen des Klimaschutzes könnten Sprit und Kfz-Steuer teurer werden. Was die Bundesregierung für 2021 auf den Weg gebracht hat.

RTL.de/lve

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker