VG-Wort Pixel

Skurrile Nacht-Tour in Chemnitz Betrunkene führt Meerschweinchen Gassi


Eine schwer betrunkene Frau in sonderbarer Begleitung ruft nachts die Polizei, weil ein Auto sie angefahren haben soll. Als die Beamten eintreffen, ergibt sich jedoch ein ganz anderes Bild.

In Begleitung ihres angeleinten Meerschweinchens ist eine sturzbetrunkene 28-Jährige aus Chemnitz in der Nacht zu Dienstag zu einem Spaziergang aufgebrochen. Trotz 3,34 Promille schaffte es die Frau, die Polizei zu rufen, weil sie sich auf ihrer Tour als Unfallopfer wähnte: Ein Auto habe sie angefahren, sagte sie nach Angaben der Polizeidirektion Chemnitz.

Als die Beamten eintrafen, konnten sie allerdings keinen Unfall erkennen: Die 28-Jährige hielt sich an einen geparkten Wagen geklammert. Nach dem Alkoholtest zeigte sich die Tierbesitzerin wieder gut in Form und wurde aus polizeilicher Obhut entlassen - zusammen mit ihrem Meerschweinchen.

fw/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker