HOME

Jena: Student getötet und zerstückelt – Tatverdächtiger stellt sich und führt Polizei zur Leiche

In Jena hat ein 23-jähriger Student am Dienstag gestanden, vergangenes Wochenende einen drei Jahre älteren Kommilitonen getötet und dann in der Saale versenkt zu haben. Anschließend führte er die Polizei zum Fundort der Leiche.

nachrichten deutschland - student ermordet und in saale versenkt

Taucher der Bereitschaftspolizei fanden die sterblichen Überreste des Opfers nach zwei Stunden Suche in der Saale (Symbolbild)

Picture Alliance

Ein 23-Jähriger führte die zum Fundort einer Leiche an der Saale in Jena, nachdem er zuvor die Tötung seines Kommilitonen eingeräumt hatte.

Taucher der Bereitschaftspolizei suchten nach den sterblichen Überresten des Opfers, die sie letztlich nach zwei Stunden fanden und im Anschluss an die Rechtsmedizin überführten. 

Leichenteile in Jenas Ostbad

Bei dem Toten soll es sich um einen 26 Jahre alten Austauschstudenten aus China handeln. Nach dem Fund untersuchten Beamte der Kriminalpolizei sowie des Thüringer Landeskriminalamts die Wohnung des 23-jährigen Vietnamesen, der festgenommen wurde, nach Spuren.

Informationen der "Thüringer Allgemeine" zufolge soll der 26-Jährige nach seiner Tötung zerstückelt worden sein, ehe der geständige Tatverdächtige die Leichenteile in der Nähe des Ostbades in den Fluss warf. Zum Tatmotiv gibt es laut Polizei derzeit noch keine Erkenntnisse.

Unterweltgrößen und beste Freunde – bis eine Frau auftauchte
km/mod
Themen in diesem Artikel