HOME
Natascha Kampusch

Natascha Kampusch

Die Gefangene

Sie war ein kleines Mädchen, als sie auf dem Schulweg entführt wurde. Sie war eine junge Frau, als sie vor zehn Jahren endlich fliehen konnte. Der stern begleitete Natascha Kampusch an den Ort ihres Martyriums und sprach mit ihr über die Enttäuschungen der Freiheit.

Von Frauke Hunfeld
Natascha Kampusch mit gewelltem Haar und Schal vor einer Bilderwand

Neues Buch sorgt für Wirbel

Ex-Kriminalbeamter will Kampusch verteidigen - mit brisanten Details

Natascha Kampusch war 1998 als Zehnjährige entführt und mehr als acht Jahre lang in einem Keller in Wolfgang Priklopils Haus gefangen gehalten worden. 

Anzeige wegen Mordverdachts

Nahm sich Kampusch-Entführer Priklopil doch nicht das Leben?

Natascha Kampusch

FBI und BKA untermauern Einzeltäter-Theorie

Beklemmender Film zeigt Entführung von Natascha Kampusch

"3096 Tage"

Kampusch-Film feiert Weltpremiere in Wien

Klage auf Schadenersatz

Der unendlich rätselhafte Fall Kampusch

Hilfe von BKA und FBI

Kampusch-Fall wird neu aufgerollt

"3096 Tage" im Kino

Irische Schauspielerin spielt Entführungsopfer Kampusch

Entführungsopfer Kampusch

Österreich soll eine Million Euro Schadenseratz zahlen

Kampusch-Biografie

Erste Lesung des österreichischen Entführungsopfers

Biografie "3096 Tage"

Kampuschs absurder Alltag als Bibiana

Fall Natascha Kampusch

Gericht hält Entführer-Freund für unschuldig

Fall Kampusch

Gericht spricht Freund des Entführers frei

Anklage im Fall Kampusch

Ernst H. soll Entführer Priklopil vor Polizei geschützt haben

Der Fall Kampusch

Anklage gegen Priklopil-Freund

Prikopil war Einzeltäter

Akte Kampusch geschlossen

Kampusch-Entführung

Priklopil war Einzeltäter

Neue Ermittlungsergebnisse

Kampusch-Entführer war Einzeltäter

Entführungsfall

Kampusch kehrte nie freiwillig zurück

Drei Jahre nach ihrer Flucht

Natascha Kampusch will das Kellerverlies zuschütten

Vergangenheitsbewältigung

Natascha Kampusch will ihr Verlies zuschüttten

Fall Natascha Kampusch

"Da war immer nur ein Täter"

Natascha Kampusch

Rätsel um mögliches Mitwirken eines zweiten Täters

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(