VG-Wort Pixel

Urteil wegen sexueller Nötigung Spektakuläre Wendung nach Richterspruch: – Bill Cosby ist wieder frei

Sehen Sie im Video: Spektakuläre Wendung nach Richterspruch – Bill Cosby ist wieder frei.




Das Oberste Gericht von Pennsylvania hat das Urteil gegen den ehemaligen US-Schauspieler Bill Cosby aufgehoben. Der mittlerweile 83-Jährige war zu drei bis zehn Jahren Haft verurteilt worden, weil er nach Ansicht des Gerichts im Jahr 2004 eine Universitätsangestellte unter Drogen gesetzt und sexuell genötigt hatte. Es war der erste Prozess nach der #MeToo-Bewegung, in der Frauen mit ihren Erfahrungen von sexuellen Übergriffen durch Männer in Machtpositionen an die Öffentlichkeit gegangen waren. Cosby wurde im Jahr 2015 angeklagt, nachdem er nur Tage vor der zwölfjährigen Verjährungsfrist verhaftet worden war. Offenbar habe es aber einen früheren Deal mit einem Staatsanwalt gegeben, der eine Verurteilung ausgeschlossen habe. Cosby hätte in dieser Sache also gar nicht erst angeklagt werden dürfen, hieß es vom Höchstgericht. Bereits im Mai hatte Cosby versucht, auf Bewährung freizukommen. Doch dies war ihm verwehrt worden, weil er sich geweigert hatte, an einem Programm für Sexualstraftäter teilzunehmen. Er beteuerte stets seine Unschuld. Insgesamt saß der ehemalige Komiker, Sänger und Schauspieler, unter anderem bekannt aus der Fernsehserie „Die Bill Cosby Show", drei Jahre im Gefängnis.
Mehr
Das Oberste Gericht von Pennsylvania hat am Mittwoch das Urteil gegen den ehemaligen TV-Star aufgehoben. Cosby wurde wegen sexueller Nötigung zu drei bis zehn Jahren Haft verurteilt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker