HOME
Bill Cosby hält sich weiterhin für unschuldig

Bill Cosby

Wettert er auf Twitter gegen US-Medien?

Der im Gefängnis sitzende Bill Cosby scheint Twitter zu nutzen, um gegen US-Medien zu wettern und sich selbst als unschuldig darzustellen.

Eine Filmszene aus "Der Herr der Ringe: Die Gefährten"

Der Herr der Ringe & Co.

Diese Kultfilme bekommen ein Serien-Reboot

Bill Cosby, nachdem er wegen schwerer sexueller Nötigung in drei Fällen zu mindestens drei Jahren Haft verurteilt wurde

Ära #MeToo

Vom Vorzeige-Vater zum Vorzeige-Insassen: So geht es Bill Cosby ein Jahr nach seinem Haftantritt

Bill Cosby vor seinem Prozess im April 2018

Bill Cosby

Anwälte haben Berufung eingelegt

Bill Cosby

Neue Berufung für Ex-Komiker?

Bill Cosby hält seinen Mitinsassen im Gefängnis Lebenshilfe-Vorträge

Roman Polanski möchte zurück in die Oscar-Akademie

Roman Polanski

Gericht soll ihm zu Oscar-Rückkehr verhelfen

Bill Cosby wird von Beamten ins Gefängnis geführt

Comedian im Gefängnis

Der Knast als Wellness? Bill Cosby sagt, er habe eine "fantastische Zeit" hinter Gittern

Bill Cosby sitzt wegen sexueller Nötigung im Gefängnis

Bill Cosby

Er soll "Spaß" hinter Gittern haben

Zoë Kravitz

Darum lässt sie alle Hüllen fallen

Bill Cosby

Richter lehnt neuen Prozess ab

Verurteilter Sexualstraftäter

Einzelzelle und strenge Besuchszeiten: So hart wird Bill Cosbys Knast-Alltag

Bill Cosby

Trotz Gefängnisstrafe behält er seinen Stern

Bill Cosby wird in Handschellen von zwei Polizisten eine Treppe heruntergeführt. Ein dunkler Wagen steht am Fuß der Treppe

Sexuelle Nötigung

Gericht verurteilt Bill Cosby zu bis zu zehn Jahren Haft - und schickt ihn sofort ins Gefängnis

Bill Cosby

Gefängnisstrafe für den ehemaligen TV-Star

Bill Cosby

Sexuelle Belästigung

US-Entertainer Bill Cosby drohen 30 Jahre Gefängnis

"I Admit"

19 Minuten Ekel - mit diesem Song verhöhnt R. Kelly seine mutmaßlichen Opfer

Alle seine Anwälte sind den Job los

Bill Cosby

Supreme Court soll Verleumdungsklage prüfen

Andrea Constand

Gewinner des Tages

Roman Polanski

Regisseur wehrt sich gegen den Ausschluss

Roman Polanski

Vorwurf der Vergewaltigung

Roman Polanski hält die #MeToo-Debatte für "Massenhysterie"

Israel meldet "irreguläre Aktivitäten" iranischer Streitkräfte
Ticker

News des Tages

Israel meldet "irreguläre Aktivitäten" iranischer Streitkräfte

USA: Ex-VW-Chef Winterkorn wegen getäuschten Abgaswerten angeklagt
+++ Ticker +++

News des Tages

Haftbefehl gegen Ex-VW-Chef Winterkorn erlassen

Bill Cosby Camille Cosby

Nach Schuldspruch gegen ihren Mann

"Lynchjustiz": Bill Cosbys Ehefrau bezichtigt Opfer der Lüge und rechnet mit Rechtssystem ab

Von Luisa Schwebel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.