VG-Wort Pixel

Missbrauchsvorwürfe Drei weitere Frauen beschuldigen Bill Cosby


Die Zahl der Frauen, die schwere Missbrauchsvorwürfe gegen Bill Cosby erheben, liegt mittlerweile bei rund 50. Am Mittwoch hatten sich drei weitere Frauen der Klage angeschlossen.

US-Schauspieler Bill Cosby wird immer wieder von seiner Vergangenheit eingeholt: Die Zahl der Frauen, die dem heute 78-Jährigen sexuellen Missbrauch vorwerfen, wird immer größer. Drei weitere mutmaßliche Opfer traten am Mittwoch bei einer Pressekonferenz im Büro der Rechtsanwältin Gloria Allred, die zahlreiche mutmaßliche Opfer Cosbys vertritt, an die Öffentlichkeit. Unter ihnen ist auch eine ehemalige Mrs. America. Kommende Woche muss Cosby unter Eid aussagen.

Die frühere Mrs. America Lisa Christie berichtete, dass Cosby sie 1989 in ein Hotelzimmer in Chicago gelockt habe, unter dem Vorwand, ihr einen Film zu zeigen. Cosby habe versucht sie zu küssen. "Ich habe gesagt: 'Schäm dich, Vaterfigur von Amerika', deine Kinder sind älter als ich'", berichtete sie unter Anspielung auf die Rolle des Schauspielers in der berühmten "Bill Cosby Show", in der er einen Familienvater spielt. Cosby habe zu ihr gesagt, sie werde in der Showbranche nichts erreichen, wenn sie nicht mit ihm schlafe.

Sex unter Drogeneinfluss

Ein anderes mutmaßliches Opfer, Pamela Abeyta, traf Cosby nach eigenen Angaben 1979, als sie 25 Jahre alt war und hoffte, für das Magazin "Playboy" abgelichtet zu werden. Cosby habe sie nach Las Vegas eingeladen, wo sie in einem abgetrennten Raum seiner Hotelsuite untergebracht gewesen sei. Sie denke, dass jemand ein Mittel in ihr Getränk gegeben habe, als sie mit Cosby und Freunden eine Show besuchte. Sie sei eine Zeitlang bewusstlos gewesen, und als sie aufwachte, habe sie in Cosbys Bett gelegen.

Die Dritte, Sharon Van Ert berichtete auf der Pressekonferenz, sie habe Cosby 1976 kennengelernt, als sie in einem Jazzclub in Kalifornien kellnerte. Sie erinnere sich noch, dass er ihr Bein angefasst habe, dann sei sie in Ohnmacht gefallen. "Das nächste, an das ich mich erinnere ist, dass ich in einem Auto aufwachte, den Kopf vom Sitz herunterhängend, allein", sagte sie. "Ich wusste, dass ich Drogen verabreicht bekommen hatte, denn ich musste mich übergeben, und ich übergab mich sonst nie oder trank zu viel."

Vorwurf der Vergewaltigung von Minderjährigen

Inzwischen sind es rund 50 Frauen, die den heute 78 Jahre alten Star der "Cosby Show" beschuldigen. Zu den Opfern gehören Models, Kellnerinnen und Frauen aus dem Showgeschäfts. Die Fälle reichen demnach bis in die 60er Jahre zurück, die jüngsten Übergriffe sollen im vergangenen Jahrzehnt passiert sein.

Cosby bestreitet die Vorwürfe vehement. Allerdings hatte er 2005 zugegeben, im Jahr 1976 einer Frau das Beruhigungsmittel Quaaludes verabreicht zu haben, weil er mit ihr Sex haben wollte. Entsprechende Gerichtsunterlagen waren Anfang Juli bekannt geworden. Cosbys Anwälte hatten dazu erklärt, ihr Mandant habe lediglich zugegeben, wie viele andere in den 70er Jahren im Sexleben zu Drogen gegriffen zu haben. Der Sex sei immer im beiderseitigen Einverständnis erfolgt, die Medien hätten aber den Eindruck einer Vergewaltigung erweckt.

Anwältin Allred vertritt die drei Frauen ebenso wie weitere Opfer. Sie setzte kürzlich vor dem Obersten Gericht von Los Angeles durch, dass der Schauspieler und Komiker am Freitag kommender Woche in einem Verfahren, wo es um den Vorwurf der Vergewaltigung einer Minderjährigen geht, unter Eid aussagen muss. Das Opfer wirft dem Schauspieler vor, sie im Alter von 15 Jahren unter Drogen gesetzt und vergewaltigt zu haben.

jho AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker