HOME
Donald Trump unter Finish the wall-Banner

"Finish the wall"

Die Mauer wird längst gebaut, für Donald Trump muss sie nur noch fertiggestellt werden

Donald Trump wechselt seine Botschaften: Die Mauer an der US-Südgrenze sei bereits im Bau, sie müsse nur fertiggestellt werden, so der US-Präsident. Auch ein anderer, neuer Slogan tut so, als habe er alle Versprechen bereits erfüllt.

Von Niels Kruse
Ein Anhänger von Donald Trump in Sunland Park an der Grenze zu Mexiko

Unterstützung für US-Präsidenten

Trump-Anhänger bilden "Menschenmauer" an der Grenze zu Mexiko

Schauspieler Liam Neeson

Schauspieler wollte einen Schwarzen töten

"Bin kein Rassist": Liam Neeson verteidigt sich nach Rache-Geständnis

Jim Sheridan

Suche nach der Wahrheit

Promi-Geburtstag vom 6. Februar 2019: Jim Sheridan

"Avengers: Endgame"

Neuer Trailer heizt Spannung um das große Marvel-Finale an

Liam Neeson

Lektion gelernt

Liam Neeson nach Rache-Geständnis: «Ich bin kein Rassist»

Gladys Knight beim Super Bowl

Gladys Knight

Gewinner des Tages

Jussie Smollett

Rassismus und Homophobie

Angreifer riefen "das hier ist ein 'MAGA'-Land": "Empire"-Star Jussie Smollett brutal attackiert

Woher kommt diese Stimme? Das könnten wir in Zukunft öfter fragen (Symbolbild)

Neue Grusel-Technik

Forscher lassen Sie Stimmen im Kopf hören - per Laserstrahl

Von Malte Mansholt
Sarah Paulson bei der "Glass"-Premiere in New York

Sarah Paulson

Spruch des Tages

Jugendliche Trump-Fans verspotten Ureinwohner, oder doch nicht?

Virales Video

Jugendliche Trump-Fans verspotten Ureinwohner – oder doch nicht?

NEON Logo
Halbzeit für US-Präsident Donald Trump: Die Mauer im Kopf
Meinung

Halbzeit-Bilanz

Die Mauer im Kopf: Donald Trump – ein Präsident grenzt ab

Von Florian Schillat
Kevin Hart wird die Oscars nicht moderieren

Kevin Hart

Keine Chance mehr auf Oscar-Comeback

Alexandria Ocasio-Cortez ist mit 29 Jahren die jüngste Frau, die den Einzug in den US-Kongress geschafft hat

Alexandria Ocasio-Cortez

Gegner wollen US-Politikerin mit altem Video blamieren - doch das geht nach hinten los

Das Kapitol, Sitz des US-Kongresses, in Washington
Fragen & Antworten

Regierungsgeschäfte

Stillstand vor Weihnachten - Was der "Shutdown" in den USA bedeutet

Donald Trump und Steve Bannon

US-Abzug aus Syrien

Trump verrät seine Freunde, er beschenkt seine Feinde und am Ende lacht der Fürst der Finsternis

Von Niels Kruse
Können sich die restlichen Avengers gegen Oberschurke Thanos wehren?

Avengers 4

Der erste Trailer verrät den Filmtitel

Trump Lego

Ernst oder Satire?

US-Shop verkauft Lego-Klon mit Bausatz für Trumps Mauer zu Mexiko

Von Patrick Rösing
Michelle Obama und die Queen bei einem ihrer Treffen

Michelle Obama

So erklärt sie den Fauxpas mit der Queen

Stan Lee bei der Enthüllung seines Sterns auf dem Hollywood Walk of Fame

Stan Lee

Fans und Stars nehmen Abschied

Michelle Obama hat in der Vergangenheit eine traurige Erfahrung gemacht

Michelle Obama

Ihr Weg zur Familie war kein leichter

Piers Morgan und Daniel Craig

Piers Morgan

"Entmannt": Moderator lästert über Daniel Craig mit Babytrage

Daniel Craig kein echter Mann? Einspruch!

Daniel Craig

Zu unmännlich? Chris Evans steht ihm bei

Chris Evans (M.) als Captain America in "The First Avenger: Civil War"

Chris Evans

Welches Schicksal erwartet Captain America?

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.