HOME

Feurige Überraschung: Stripper im Altenheim: 89-Jähriger wird ihr sehnlichster Wunsch erfüllt

Ein Altenheim hat einer 89-jährigen Seniorin ihren Wunsch erfüllt, "noch einmal ein Muskelpaket zu sehen." Sie organisierten der Dame einen Feuerwehrmann der ganz besonderen Art: einen Stripper. 

Oma mit Stripper

Auch im Alter von Muskelpaketen umgeben sein: Für die 89-jährige Joan wurde dieser Traum war, denn sie erhielt Besuch von einem Stripper

Noch einmal einen attraktiven Mann mit Muskelpaketen sehen – davon hatte eine 89-Jährige in einem englischen Altenheim geträumt. Ihr Wunsch ist jetzt in Erfüllung gegangen. Das Heim organisierte einen als Feuerwehrmann verkleideten Stripper. Die alte Dame, Joan, und die anderen Bewohnerinnen gerieten ganz aus dem Häuschen, wie die Organisatorin der feurigen Überraschung, Lottie Linton, der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag sagte. Sie arbeitet in der Verwaltung des Heims in Bury St Edmunds in Ostengland.

"Ich wünschte, er käme jeden Tag"

"Die Ladies waren begeistert", sagte sie. "Wir haben ihnen sogar aus Papier Geldscheine gemacht, die sie werfen konnten." In Strip-Shows ist es üblich, den Modellen, die langsam ihre Kleidung ablegen, Geldscheine in die Wäsche zu stecken. Der falsche Feuerwehrmann stand später mit nacktem Oberkörper und Hosenträgern vor der alten Dame und ließ seine wohlgeformten Muskeln spielen. "Ich wünschte, er käme jeden Tag", zitierte die britische Nachrichtenagentur PA Joan.

Was verdienen Tänzerinnen in einem Nachtclub?

"Ich habe mich wieder jung gefühlt, ich habe jede Sekunde genossen." Der Stripper sei aus einem Fonds bezahlt worden, mit dem Wünsche der Bewohner erfüllt werden, sagte Linton. In den Fonds stecke das Altenheim zum Beispiel Überschüsse aus einem hauseigenen Laden. 

dpa
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.