HOME

Toilettenkultur in Taiwan: Minister will Landsmänner zu Sitzpinklern erziehen

Taiwans Umweltminister bricht eine Lanze für genervte Putzkräfte: Der Politiker hat alle Männer aufgefordert, im Sitzen zu urinieren. Das Problem: In öffentlichen Toiletten gibt es fast nur Pissoirs.

Mit einem Appell an die Männer hat das taiwanische Umweltministerium eine Kampagne für saubere Klos gestartet. Umweltminister Stephen Shen forderte seine Landsmänner auf, künftig nur noch im Sitzen statt im Stehen zu urinieren. Er selbst gehe mit gutem Beispiel voran, fügte er hinzu.

Eine von der Nachrichtenagentur AFP befragte Mitarbeiterin des Ministeriums räumte am Dienstag jedoch ein, dass sich die Empfehlung in den überwiegend mit Pissoirs ausgestatteten öffentlichen Toiletten nicht ohne weiteres befolgen lasse. Deshalb sollten sich die taiwanischen Männer zunächst zuhause mit der neuen Art zu Pinkeln vertraut machen.

In Internetforen und Chatrooms war das Echo auf die Kampagne geteilt. Das Spektrum reichte von ungeteilter Zustimmung bis hin zu empörter Ablehnung. "Hirngeschädigter Politiker, warum fängt der Umweltbürokrat nicht an, einen Rock zu tragen", postete ein User im Forum der Zeitung "United Daily News". In einem anderen Diskussionsbeitrag hieß es: "Ich würde liebend gerne sehen, wie Stephen Shen und (Präsident) Ma Ying-jeou es im Fernsehen vormachen."

mlr/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel