VG-Wort Pixel

Trotz Tod von Initiator Schlingensief "Operndorf"-Projekt in Afrika wird fortgesetzt


Nach dem Krebstod von Christoph Schlingensief ist die Zukunft vieler Projekte des umtriebigen Regisseurs ungewiss. Sein "Operndorf" in Afrika scheint dagegen gesichert. Das Goethe-Institut hat am Montag eine Fortführung seiner Unterstützung zugesagt.

Das Goethe-Institut will das geplante "Operndorf" von Christoph Schlingensief in Afrika weiter unterstützen. Institutspräsident Klaus-Dieter Lehmann sagte der Nachrichtenagentur dpa am Montag: "Es war faszinierend zu sehen, wie das Projekt ihm Mut und Energie gab und diese sich auf seine Umgebung übertrug. Diese Energie soll fortleben."

Auch das Goethe-Institut hat nach den Worten Lehmanns mit Schlingensief einen engen Freund verloren. "Für mich war er, der an beiden Enden der Kerze brannte, einer der glaubhaftesten Künstler", sagte der Präsident. Für das Operndorf war im Februar in Ouagadougou in Burkina Faso der Grundstein gelegt worden. Lehmann versicherte, sein Haus werde das Produktionsteam weiter dabei unterstützen, das Projekt voranzutreiben.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker