HOME

Unfall auf der Landebahn: Passagierflugzeug kollidiert mit einer Kuh

Nein, in Indonesien gibt es keine fliegenden Kühe. Trotzdem ist ein Passagierflugzeug auf Sulawesi mit einem Wiederkäuer zusammengestoßen. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon, das Rind nicht.

Ein Passagierflugzeug ist in Indonesien mit einer Kuh kollidiert und dann von der Landebahn gerutscht. Die 110 Insassen der Maschine seien mit dem Schrecken davongekommen, sagte ein Sprecher des indonesischen Verkehrsministeriums am Mittwoch. Der Vorfall habe sich bereits am Dienstagabend bei der Landung der Boeing 737-900 auf dem Flughafen von Gorontalo auf der Insel Sulawesi ereignet.

Den Angaben zufolge spazierten drei Kühe auf der Landebahn herum, als das Flugzeug ankam. Mit einem der Tiere prallte die Maschine zusammen, die Kuh wurde dabei getötet. Der Pilot berichtete anschließend der staatlichen Nachrichtenagentur Antara, er habe gedacht, dass Hunde auf dem Airport herumstreunten. "Aber auf einmal erkannte ich, dass da drei Kühe mitten auf der Landebahn waren."

Das Flugzeug der Linie Lion Air kam aus Jakarta. Indonesien ist stark vom Flugverkehr abhängig, um seine mehr als 17.000 Inseln miteinander zu verbinden.

dho/AFP / AFP