VG-Wort Pixel

Kalifornien Mädchen in den USA bekommt offizielle Erlaubnis, ein Einhorn zu halten

Ein Einhorn-Schlauchboot steht auf einem Wohnwagendach
Einhörner gibt es nicht. Aber Vorstellungen von ihnen viele. Und Gegenstände in Einhorn-Form. 
© Jens Büttner / DPA
In den USA hatte ein Mädchen offiziell um die Erlaubnis gebeten, ein Einhorn zu halten. Die entsprechende Behörde stellte ihr eine Lizenz aus. Und hat auch gleich noch ein paar Tipps parat. 

Madeline aus dem US-Bundesstaat Kalifornien hat einen Wunsch. Und sie weiß offensichtlich um die Genauigkeit und die Mechanismen von Behörden, weshalb sie vorsichtshalber mal einen Brief verfasst hat. Den hat das County of Los Angeles Department of Animal Care and Control, zuständig für Tierpflege und -kontrolle in der Region, auf seiner Facebook-Seite geteilt. 

In Kinderhandschrift ist zu lesen, wie das Mädchen um Erlaubnis bittet, ein Einhorn in ihrem Garten zu halten – sofern es denn eines findet. Die Behörde kam Madelines Bitte um eine Antwort nach und erteilte ihr Ende November eine offizielle Einhorn-Lizenz. Sollte Madeline also eines Tages auf wundersame Weise auf eines der Fabelwesen im echten Leben stoßen, dürfte es in ihrem Garten leben.

USA: Sonnenschein, Mondschein und Regenbogen für das Einhorn

Das Halten von Einhörnern ist wiederum kein Kinderspiel, wie es scheint. Das Department of Animal Care and Control listet in seiner Antwort an Madeline einige Tipps auf – beispielsweise den regelmäßigen Zugang zu Sonnenschein, Mondschein und Regenbogen. Mindestens einmal die Woche sollte ein Einhorn Wassermelone zu essen bekommen, seine liebste Leckerei. Und Glitzer auf dem Einhorn sollte ungiftig und biologisch abbaubar sein, um sein Wohlergehen sicherzustellen. 

Die Behörde weist in ihrem Beitrag darauf hin, dass Einhörner sehr selten zu finden seien. Während Madeline nach einem suche, kann sie mit dem Plüscheinhorn spielen, das die Behörde ihr zusammen mit der Lizenz geschickt hat. 

Die Behörde freut sich über die verantwortungsbewusste, junge Mitbürgerin: Es sei immer wieder schön, von jungen Menschen zu hören, die sich Gedanken über die Anforderungen machen, die ein liebevolles Zuhause für Tiere mit sich bringt.

Quellen: AP, Facebook

key

Mehr zum Thema

Newsticker