VG-Wort Pixel

USA Zwei junge Frauen werden zu Schulköniginnen gewählt – die Reaktionen sind gespalten

Annie Wise und Riley Loudermilk sind als homosexuelles Paar zu den Schulköniginnen ihrer High School gewählt worden
Annie Wise und Riley Loudermilk sind als homosexuelles Paar zu den Schulköniginnen ihrer High School gewählt worden
© Facebook / Kings Local School District
Ein lesbisches Pärchen wurde im US-Bundestaat Ohio zu den Schulköniginnen des Abschlussballs gewählt. Obwohl normalerweise einem Hetero-Paar diese Ehre zuteil wird, begrüßen viele den progressiven Schritt der Wählenden.  

Annie Wise and Riley Loudermilk aus Kings Mill im US-Bundesstaat Ohio wurden zu ihrem Abschlussball zu den Schulköniginnen gewählt. Das lesbische Paar sei seit sechs Monaten zusammen und selbst erstaunt über die Wahl, wie sie gegenüber CNN gestehen.

"Ich hätte nicht gedacht, dass wir gewinnen können, weil Ballkönig und -königin nur den beliebten Mitschülern vorbehalten ist", sagt Loudermilk. "Es ist definitiv so toll zu wissen, dass uns so viele Leute unterstützt haben."

Ein sehr konservativer Bezirk

Die jungen Frauen glauben, sie seien überhaupt das erste LGBTQ-Paar im gesamten Umkreis, das jemals zu den Königinnen des Abschlussballs gekrönt wurde. Denn: Warren County, der Bezirk, aus dem die beiden 18-Jährigen stammen, ist eher konservativ geprägt. Und so verwundert es auch nicht, dass sich einige Eltern bereits bei der Schule beschwert haben. Wise und Loudermilk betonen aber, dass die Kings High School die beiden immer darin unterstützt habe, ihre Liebe öffentlich zu zeigen.

Gespaltene Kommentare auf Facebook

Auch die Mütter der Schülerinnen stehen hinter ihren Töchtern. "Manche Leute wird man nie umstimmen können. Und wissen Sie, auch das ist auch in Ordnung", meint Jen Kirby, Annie Wises Mutter zu CNN. Vielmehr bekämen die beiden aber negative Kommentare von Fremden auf Facebook. Das Posting auf der offiziellen Seite der Highschool, das die beiden Schulköniginnen präsentierte, ging binnen kürzester Zeit viral.

"Das ist das Kränkste, was ich jemals gesehen habe. Hört auf, sowas unseren Kindern aufzuzwingen und lasst sie ein normales Leben haben", kommentiert beispielsweise ein User unter dem Post. Eine weitere Nutzerin schreibt: "Was geben die Leute ihren Kindern, dass sie zum selben Geschlecht gehen. Das ist gegen Gottes Willen!" Doch die Frauen bekommen auch viel Zuspruch.

USA: Zwei junge Frauen werden zu Schulköniginnen gewählt – die Reaktionen sind gespalten

"Es ist schön zu sehen, dass Menschen einfach nur akzeptiert werden, wie sie sind und nicht, wie die Gesellschaft es gerne von ihnen hätte", meint ein Facebook-User und eine ehemalige Schülerin schreibt, "Ich bin so stolz auf meine Highshool!"

Viele Eltern sind froh über die Toleranz

Insgesamt, so Wise, seien die Menschen, die sie und Loudermilk unterstützen in der Mehrzahl. Sie sehe bereits eine positive Auswirkung davon, dass sie die starren Mauern der Gesellschaft durchbrochen haben.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Einige Leute sagen, sie seien stolz, dass ihre Kinder auf eine so tolerante Schule gehen", sagt Wise und ergänzt, dass viele Schüler jetzt viel offener mit ihrer Homosexualität umgingen. Jetzt fühlten sie sich sogar noch wohler in dem Wissen, dass eine tolerante Schülerschaft hinter ihnen stünde.

Quelle:  CNN

yak

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker