VG-Wort Pixel

Video Begrüßungsfreude am Flughafen Heathrow

BROADCAST AND DIGITAL RESTRICTIONS~e**KEINE BESCHRÄNKUNGEN**~ Familien und Freunde waren am Montag auf dem Londoner Flughafen Heathrow überglücklich. Eine Änderung der Corona-Reiseregeln ermöglichte es vielen, nach anderthalb Jahren Trennung wieder zusammenzukommen, ohne dass eine Quarantäne nötig wäre. Sue Blake wartete auf ihre Familie aus New York: O-Ton: "Es bedeutet mir sehr viel, vor allem für ein achtjähriges Kind, das seine Großeltern seit ein paar Jahren nicht mehr gesehen hat - es ist ein großer Teil seines Lebens, und ich freue mich so für ihn, dass er hierher kommen kann." Angesichts der emotionalen Szenen in der Ankunftshalle forderte der Flughafen-Chef, Reisehindernisse zu beseitigen. John Holland-Kaye sagte inmitten von Spekulationen, dass die Regierung weitere Vorschriften erlassen wolle: O-Ton: "Ich denke, dass Reisen ohne Quarantäne und ohne Tests das ist, was wir anstreben sollten, und während mehr Teile der Welt ihre Impfquoten auf das Niveau des Vereinigten Königreichs anheben, sollten wir darauf hinarbeiten, dass das Reisen wieder so wird, wie es früher war, und dass wir Unternehmen und Familien wieder so verbinden können, wie wir es immer getan haben. Und genau darum geht es in Heathrow". Die britische Regierung hatte die Quarantäne für vollständig geimpfte Einreisende aus der EU und den Vereinigten Staaten abgeschafft. Frankreich ist allerdings von der Lockerung ausgenommen. Die Chefetagen der Fluggesellschaften hatten die Regierung gedrängt, die Regeln zu lockern, da die Reisebranche darum kämpfe, wieder in Gang zu kommen. Doch am Montag zeigte sich ein weiteres potenzielles Problem für die Branche. Die Zeitung "The Times" berichtete, die Regierung plane, vor Reisen nach Spanien zu warnen. Man sei besorgt über den Anstieg der Corona-Fälle in Großbritanniens beliebtestem Urlaubsland.
Mehr
Die britische Regierung hat die Quarantäne für vollständig geimpfte Einreisende aus der EU und den Vereinigten Staaten abgeschafft. Frankreich ist allerdings von der Lockerung ausgenommen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker