VG-Wort Pixel

Video Digitaler Impfnachweis ab sofort in Apotheken

"Es ist eine zusätzliche Leistung der Apotheken, eine freiwillige Leistung der Apotheken und die wird nach meinen Erwartungen von der Mehrheit der Apotheken wohl angeboten werden, sicher nicht von allen", sagt der Berliner Apotheker Alex Trischmann. Nachdem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in der vergangenen Woche den Startschuss für den digitalen europäischen Impfpass in Deutschland gegeben hat, sind seit Montag, den 14. Juni, Apotheken eine mögliche Anlaufstelle für geimpfte Bundesbürger. "Es war sehr kurzfristig. Im Prinzip wussten wir natürlich, dass die Ausstellung eines digitalen Impfausweises kommen wird. Und im Prinzip wussten wir auch, dass wir daran beteiligt werden. Aber tatsächlich die konkrete technische Umsetzung, die konnte erst sehr, sehr kurzfristig vor dem heutigen Tag auf den Weg gebracht werden. Und deswegen war es im Prinzip für uns Glück, dass wir eine gewisse digitale Struktur schon vorher geschaffen hatten, die uns die Möglichkeit gab, dieses digitale Impfzertifikat sozusagen als zusätzliche Funktion in diese bereits bestehende Struktur einzugliedern. Aber auch dafür war die Zeit sehr kurz." Hier wird der Impfnachweis nämlich digitalisiert, für diejenigen, die ihn gerne auf ihrem Smartphone haben möchten. Europaweit soll man dann problemfrei reisen können. "Nein, Sie können auch in dieser 14-Tage-Frist, vor Ablauf dieser 14-Tage-Frist, schon das digitale Impfzertifikat abholen, denn es ist das Datum der zweiten Impfung darin hinterlegt und damit auch automatisch der Starttermin der 14-Tage-Frist." Spahn hatte vergangene Woche Donnerstag angekündigt, Tests seien erfolgreich verlaufen, sodass mit dem Roll-Out begonnen werden könne. Schritt für Schritt würden nun die Impfzentren und Arztpraxen an das System angeschlossen. Ziel sei, dass bis Ende Juni der sogenannte CovPass "für alle, die wollen, zur Verfügung steht". Der Impfnachweis kann in die Corona-Warn-App integriert oder in einer eigenen App installiert werden. Bereits vollständig Geimpfte können sich die Nachweise ebenfalls von Ärzten abholen, zudem sollen sie auch postalisch mit dem erforderlichen QR-Code versorgt werden.
Mehr
Seit Montag können Apotheken Impfnachweise digitalisieren. Von dort aus können vollständig Geimpfte ihre Impfung europaweit mit ihrem Smartphone nachweisen.

Wissenscommunity


Newsticker