VG-Wort Pixel

Video Fraktionen vor der Wahl des Bundestagspräsidiums

BITTE BEACHTEN SIE - DIESER BEITRAG ENTHÄLT KEINEN EXTRA-SPRECHERTEXT, SONDERN AUSSCHLIESSLICH O-TÖNE O-TON SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich "Eine spannende Arbeit, eine herausfordernde Arbeit in einer Legislaturperiode von vier Jahren, die wir morgen beginnen werden. Und dazu wird gleich die Fraktion ein Votum in geheimer Wahl abgeben. Ob dem Vorschlag des Fraktionsvorstand ist nämlich Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin und Aydan Özoguz als Vizepräsidentin gefolgt werden kann." O-TON Unions-Fraktionsvorsitzender Ralph Brinkhaus (CDU) ("Es ist jetzt so, dass wir aber einen guten Konsens gefunden haben, wo es auch so ist, die Yvonne Magwas ist eine erfahrene Parlamentarierin, seit 2013 dabei. Sie ist Vorsitzende der Gruppe der Frauen. Sie ist ein relativ junges Mitglied unserer Fraktion, auch mit einem Kind, bringt also auch Lebenswirklichkeit mit.") O-TON Unions-Fraktionsvorsitzender Ralph Brinkhaus (CDU) ("Wir hätten gerne zwei Kandidaten benannt, einen für die CDU, einen für die CSU. Das haben uns die anderen Fraktionen im Deutschen Bundestag leider nicht ermöglicht. Das finden wir sehr, sehr bedauerlich. Es wäre kollegialer gewesen, wenn wir das hingekriegt hätten. Aber okay, das sind neue Zeiten, neue Mehrheiten.") O-TON Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt ("Und wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit einer sehr überzeugenden, starken Kandidatin, mit Claudia Roth, dort im Deutschen Bundestag auflaufen werden, dass wir wählen werden. Und wir werden natürlich auch in unserer Fraktionssitzung zu Gast haben die Kandidatin für das Präsidentinnenenamt, Bärbel Bas wird bei uns zu Besuch sein. Und wir werden sie befragen, ein kurzes Gespräch mit ihr haben und dann entscheiden, ob wir sie unterstützen, wovon ich ausgehe. Ich kenne Bärbel Bas als sehr, sehr gute, sehr zuverlässige, kollegiale, solidarische Kollegin. Und das geht auch vielen Kolleginnen und Kollegen so in unserer Fraktion."). O-TON FDP-Vorsitzender Christian Lindner ("Sie sollten nicht mit zu großen Überraschungen rechnen. Ich jedenfalls werde Wolfgang Kubicki dort auch vorschlagen
Mehr
Die Union zeigt sich unzufrieden, dass für sie nur ein Vize-Posten vorgesehen sein soll.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker