VG-Wort Pixel

Video Schäuble fordert nachdrücklich Wahlrechtsreform

BITTE BEACHTEN SIE - DIESER BEITRAG ENTHÄLT KEINEN EXTRA-SPRECHERTEXT O-Ton Wolfgang Schäuble (CDU), Alterspräsident des Bundestages "Die heutige Abstimmung sollte nicht die letzte gewesen sein, in der wir mit überwältigender Mehrheit über die Fraktionsgrenzen hinweg entscheiden. Wenn uns das etwa beim Wahlrecht gelänge, wäre ich nach der auch für mich persönlich bitteren Erfahrungen der vergangenen Legislaturperiode bestimmt nicht traurig. Eine Wahlrechtsreform, die diesen Namen verdient, ist allerdings keinen Deut leichter geworden. Und trotzdem - sie duldet ersichtlich keinen Aufschub, mehr möchte ich dazu nicht sagen, außer dass jedenfalls nach meinem Verständnis bei einer Entscheidung dieser Tragweite eigentlich keine politische Kraft im Parlament aus der Mitverantwortung für eine tragfähige Lösung entlassen werden sollte."
Mehr
Der Alterspräsident des neuen Bundestags, Wolfgang Schäuble, sagte vor dem mit 736 Mandaten bislang größten Bundestag, das Vorhaben dulde "ersichtlich keinen Aufschub".

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker