VG-Wort Pixel

Konsequenzen für "Streich" Nach Video mit aufgemalter OP-Maske: Influencerin aus Bali abgeschoben

Sehen Sie im Video: Nach Video mit aufgemalter OP-Maske – Influencerin aus Bali abgeschoben.






Das Video wurde Anfang April von den Influencern Josh und Leia auf Instagram gepostet. Im Clip war zu sehen, dass Josh eine echte Maske trug, während Leias Gesicht mit blauem Make-up bemalt war. Da die aufgemalte Maske auf den ersten Blick echt wirkte, durften beide den Laden betreten. Das Video machte im Internet die Runde .
Dies war keine gute Idee. Die „Netzgemeinde“ reagierte prompt mit Empörung. So forderte die balinesische Designerin und Politikerin Niluh Djelantik sogar die Einwanderungsbehörde auf, Josh und Leia auszuweisen.
Das Video wurde inzwischen von den Influencern gelöscht.
In einem offiziellen Video hatten sich „Josh Paler Lin“ und „Leia Se“  auf ihrem Instagram-Account entschuldig. Es sei nur ein Streich gewesen, mit dem sie Ihre Follower unterhalten wollten. Am Ende des Videos versprachen sie, es nicht wieder zu tun.
Im Beisein ihres Anwalts erklären sie, es wäre nicht ihre Absicht gewesen, Menschen zu ermutigen, auf die Maske zu verzichten. Zur eigenen Sicherheit und Gesundheit fordern sie jeden in Indonesien und Bali dazu auf, stets eine Maske zu tragen.
Doch die Beteuerung half ihnen nicht, die 25-jährige Influencerin wurde ausgewiesen und nach Moskau geflogen.  Ihr Partner, der aus Taiwan stammende Josh hingegen darf bleiben. 
Mehr
Zwei Influencer haben mit einer aufgemalten OP-Maske bei einem Supermarktbesuch im indonesischen Bali für Aufruhr in den sozialen Medien gesorgt. Nun ziehen die Behörden die Reißleine und greifen hart durch.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker