HOME
US-Präsident Donald Trump

Migranten in den USA

Trump will Millionen illegaler Einwanderer aus dem Land werfen

Donald Trump verschärft den Kurs in der Migrationspolitik: Der US-Präsident teilte auf Twitter mit, dass demnächst Millionen illegealer Migranten ausgewiesen werden sollen und Guatemala als sicheres Drittland eingestuft werde.

Begeisterter Empfang in Kiew

Georgiens Ex-Präsident Saakaschwili zurück in der Ukraine

Julian Assange

Wikileaks: Assange könnte in Kürze aus Botschaft Ecuadors ausgewiesen werden

Richard Grenell

Kubicki fordert Ausweisung von US-Botschafter Grenell

Guaidó mit dem deutschen Botschafter Kriener

EU verurteilt Ausweisung des deutschen Botschafters aus Venezuela scharf

Maas (r.) und Pejcinovic Buric

Maas: Berlin betont Unterstützung für Guaidó nach Ausweisung des Botschafters

Juan Guaidó

Guaidó: Ausweisung von Botschafter Kriener ist "eine Drohung gegen Deutschland"

Rahaf Mohammed al-Kunun

Saudi-Araberin scheitert in Thailand mit Einspruch gegen Ausweisung

Lawrow sieht ein "Missverständnis"

Moskau protestiert gegen Ausweisung mutmaßlicher Spione aus den Niederlanden

Die Flagge Russlands weht auf dem Gebäude der russischen Botschaft in Berlin
Pressestimmen

Ausweisung russischer Diplomaten

Kindische Sandkasten-Rituale: "Russland ist schon immer ein guter Feind gewesen"

El Salvadors Außenminister reagiert auf Aufhebung des Schutzstatus in den USA

Bleiberecht aufgehoben

200.000 Salvadorianern in den USA droht Ausweisung

Im Tiergarten in Berlin stehen zahlreiche Zelte von Obdachlosen

Obdachlose aus Osteuropa

Brennpunkt Tiergarten: Deswegen bekommt Berlin die Probleme nicht in den Griff

"Let's Dance"-Profi Ekaterina Leonova bei einem RTL-Spendenmarathon

Zurück nach Russland?

"Let's Dance"-Profi Ekaterina Leonova fürchtet Ausweisung

USA Mexiko

Trumps Politik

Wie Einwanderer in den USA jetzt in ständiger Angst vor der Ausweisung leben

+++ Ticker +++

News des Tages

Massenschlägerei vor Bundesliga-Spiel: Verletzte und Festnahmen in Berlin

Donald Trump und Wladimir Putin
Kommentar

Sanktionen nach Hackerangriff

Wladimir Putin lässt Trump schon jetzt alt aussehen

Von Niels Kruse
Eine Demonstrantin hält am Flughafen in Frankfurt am Main ein Plakat mit der Aufschrift "Afghanistan ist nicht sicher" hoch

Verfassungsgericht schreitet ein

Demonstranten stoppen Asyl-Abschiebung - innerhalb weniger Stunden

Von Jenny Kallenbrunnen
Zwei Plakate für und gegen den Volksentscheid über strengere Abschiebegesetzen

Volksentscheid

Schweizer stimmen gegen automatische Abschiebung krimineller Ausländer

Abschiebestopp in den USA

Obama schützt Millionen Einwanderer im Alleingang

Der Lichtkünstler Oliver Bienkowski schreibt drauf was drin ist: "Hier ist die NSA drin" wird auf die US-Botschaft in Berlin projiziert

stern-Umfrage zur NSA-Spähaffäre

Deutsche Regierung soll Druck auf USA verstärken

BND-Spähaffäre

Unions-Abgeordnete für Ausweisung von US-Diplomaten

Petition an das Weiße Haus

275.000 verlangen Ausweisung von Justin Bieber

Keine neuen Visa

US-Journalisten droht Ausweisung aus China

Innenminister plant Gesetz

Friedrich will Islamisten ausweisen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(