VG-Wort Pixel

Spektakulärer Fund Buckelwal im Dschungel entdeckt - doch wie kam er dahin?

Die Flussinsel Marajo liegt an der Mündung des Amazonas in den Atlantik. Laut den zur Fundstelle gerufenen Wissenschaftlern verlor das rund acht Meter lange Kalb bei einer Walwanderung seine Mutter. Anschließend verirrt es sich in dem Labyrinth von Flussarmen und stirbt. Heftige Gezeiten spülen den Körper des Meeresriesen dann an Land.


Da der Wal keine äußeren Verletzungen aufweist, führt ein Team von Biologen eine Autopsie durch. Die entnommenen Proben sollen zur Aufklärung der mysteriösen Todesumstände führen. Bislang vermuten die Forscher, dass der Wal im Meer umherschwimmendes Plastik fraß und daran verendete.
Mehr
Mitarbeiter des brasilianischen Meeresinstituts Bicho D’agua stoßen mitten im Dschungel auf einen gestrandeten Buckelwal. Der Kadaver des erst zwölf Monate alten Meeressäugers befindet sich fast fünfzehn Meter vom Ozean entfernt im Mangrovendickicht. Wie kam das Tier dort hin?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker