VG-Wort Pixel

Kamel liebt Kakteen Kaktus zum Frühstück? Dieses Kamel stört sich keineswegs an der stacheligen Wüstenpflanze

Schon mal in einen saftigen Kaktus gebissen?
 
Dieser Haufen Kakteen ist für diese arabischen Kamele tatsächlich eine Mahlzeit.
 
Die Tiere knuspern genüsslich an der Wüstenkost – trotz 15-Zentimeter-langen Stacheln.
 
Halterin Alex Komechak sagt, die stachelige Pflanze sei ein natürliches Nahrungsmittel für die Kamele.
 
"Sie mögen die Kakteen lieber als den Rest, was ich ansonsten anbieten kann."
 
Die spitzen Stacheln verfehlen ihre Wirkung aber auch in den Mäulern der Kamele nicht.
 
"Der Schmerz treibt die Tiere. Sie bluten aus dem Mund, während sie die Kakteen essen, hören aber nicht auf."
 
Hinterm Haus von Alex Komechak gab es beim Einzug eine über 8000 Quadratmeter große Fläche voller Kakteen. 
 
Nach einem Jahr ist nichts mehr von den Kakteen übrig – und es ist kein Wunder warum.
Mehr
Als Alex Komechak mit ihren Kamelen nach Arizona, USA, zog, gab es hinter ihrem Haus eine über 8000 Quadratmeter große Fläche voller Kakteen. Mittlerweile ist davon nichts mehr übrig. Denn die Kamele haben die stachelige Wüstenkost zum Fressen gern.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker