HOME

A3 bei Neumarkt: Autobahn-Drama: Lkw-Fahrer will helfen und wird überfahren

Ein Mann hält mit seinem Lastwagen auf der Autobahn, weil er einem verunglückten Autofahrer helfen will. Seinen 5-jährigen Sohn lässt er auf dem Beifahrersitz zurück. Doch als er dem Unfallopfer zu Hilfe eilt, kann ein anderer Autofahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Ein Lkw-Fahrer wollte auf den A3 bei Neumarkt einem Unfallfahrer zu Hilfe eilen und wurde dabei überfahren.

Der Lkw-Fahrer starb noch an der Unfallstelle

Beim Versuch, einem verunglückten Autofahrer zur Hilfe zu kommen, ist ein Lastwagenfahrer in der Oberpfalz getötet worden. Nach Angaben der Polizei stoppte der 35-Jährige am Montagabend auf der A 3 bei Neumarkt seinen Lastwagen auf der linken Spur und eilte zu einem leicht verletzten Autofahrer, der mit seinem Auto in die Leitplanke geschleudert war.

Ein weiterer Autofahrer bemerkte den Ersthelfer zu spät, krachte mit seinem Wagen in das verunglückte Fahrzeug und erfasste anschließend den Lkw-Fahrer. Der Mann wurde etwa 80 Meter durch die Luft geschleudert und starb noch an der Unfallstelle. Auf dem Beifahrersitz des Lastwagens saß der fünf Jahre alte Sohn des Lkw-Fahrers. Der Unfallverursacher kam mit Augenverletzungen in ein Krankenhaus.

jek / DPA
Themen in diesem Artikel