HOME

London: Mann stiehlt Auto – während Kleinkind drin sitzt

Es ist der Albtraum aller Eltern: In einem Moment der Unachtsamkeit wird das eigene Kind entführt. Ein Londoner Vater musste genau das erleben.

Ein Kleinkind sitzt in einem Kindersitz im Auto

Das entführte Mädchen saß auf dem Vordersitz des Wagen, als dieser geklaut wurde. (Symbolbild)

Getty Images

Er wollte seinem Bruder lediglich einen kleinen Gefallen tun: Als Autohändler Gheorghe Stelica, 25, seinen zehn Jahre älteren Bruder Claudia bittet, einem interessierten Kunden ein Auto vorzuführen, kann er nicht ahnen, was in den kommenden Stunden passieren wird. Nach Angaben der BBC hat der 25-Jährige einen schwarzen Audi A5 online zum Verkauf angeboten. Kurz danach klingelt sein Telefon: ein Interessent. Weil Stelica aber gerade gar nicht in der Stadt ist, bittet er seinen Bruder Claudio, sich mit dem möglichen Käufer zu treffen. Gesagt, getan. Bei dem Besichtigungstermin mit dabei: Claudio Stelicas 17 Monate alte Tochter, Maria Tudorica.

Von Maria fehlt zunächst jede Spur

In Newham, einem Londoner Stadtteil, habe Stelica dem potenziellen Käufer gerade den Motor vorführen wollen, als dieser plötzlich in das Auto sprang und davonfuhr. Die kleine Maria Tudorica, die in Rumänien geboren wurde, habe zu diesem Zeitpunkt auf dem Vordersitz gesessen. Das Auto sei wenig später, und nur einige Kilometer vom Tatort entfernt, wieder aufgetaucht. Der Vordersitz sei jedoch leer gewesen. Über Twitter teilen anschließend zahlreiche Menschen einen Aufruf zur Suche des Kleinkindes.

Gut dreieinhalb Stunden später dann endlich ein Grund zum Aufatmen: Die Metropolitan Police twittert, dass das Kind gefunden worden sei. Merkwürdig war jedoch ein besonderer Umstand: Das Kind trug laut der Polizei zusätzliche Kleidung. Bislang ist allerdings ungeklärt, ob die von dem Entführer oder möglicherweise von einem Passanten stammte.

Abhaken kann die Polizei den Fall noch nicht

Stelica, der Onkel des Mädchens, ist jedenfalls heilfroh, dass die Geschichte eine gute Wendung genommen hat. Gegenüber BBC sagte er, dass er sich wie ein neuer Mensch fühlt und unfassbar erleichtert ist. Über den Entführer sagte er weiter, dass er am Telefon unverdächtig, tatsächlich sogar recht nett klang.

Priorität hat nun die Suche nach dem Tatverdächtigen. Dieser soll asiatischer Herkunft und schlank sein. Außerdem trug er wohl schwarze Kleidung. Ferner möchte die Polizei wissen, wer dem Kind die Kleidungsstücke gegeben hat.

Quelle: BBC

Junge entkommt dem Tod gleich zwei mal beim Verkehrsunfall
pawlo
Themen in diesem Artikel