VG-Wort Pixel

Stärke 5,8 Erdbeben sorgt für Panik und leichte Schäden in Melbourne

Sehen Sie im Video: Erdbeben der Stärke 5,8 erschüttert Melbourne.




In Melbourne ist es am Mittwoch zu einem Erdbeben gekommen. Dabei soll es sich um eines der stärksten gehandelt haben, die jemals in dem Land gemessen wurden. Nach Angaben der US-Erdbebenwarte hatte es eine Stärke von 5,8. Die Erschütterungen sorgten für Panik und leichte Schäden in der zweitgrößten Stadt Australiens. Das Beben war noch hunderte Kilometer weiter zu spüren. Rettungsdienste teilten mit, dass zahlreiche Hilferufe eingegangen seien. Premierminister Scott Morrison erklärte jedoch von Washington aus, dass es bisher keine Berichte über Schwerverletzte geben würde. Erdbeben sind in Australien eher selten, umso größer war daher die Überraschung der Einwohner am Mittwoch.
Mehr
Erdbeben sind in Australien eher selten, groß war daher die Überraschung der Einwohner von Melbourne. Auch Hunderte Kilometer entfernt war das Beben zu spüren.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker