HOME

#bringspamhome: Einbrecher entführen Minischwein - Frau startet Facebook-Aufruf

In Cleveland, USA, sucht eine Frau verzweifelt ihr Hausschwein. Offenbar haben Einbrecher das Minischwein geklaut. Mit einem Facebook-Aufruf hofft sie, ihr geliebtes Haustier wohlbehalten zurückzubekommen.

Mini-Schweinchen im Zoo Hannover (Niedersachsen)

Ein Minischwein wie dieses hier haben die Einbrecher entwendet (Symbolfoto)

Es ist der verzweifelte Hilferuf einer Frau aus Cleveland, im US-Bundesstaat Ohio. Offenbar haben Einbrecher ihr geliebtes Minischwein gestohlen. Mit einem Facebook-Aufruf hofft sie, das Schweinchen namens "Spam" wohlbehalten zurückzubekommen.

"Hallo Nachbarn", schreibt Valerie Couch. "Heute Nachmittag wurde in unser Haus eingebrochen (…) Das Schlimmste ist, sie haben unser Minischwein mitgenommen. Es wiegt etwa sechs Kilogramm. Wenn es jemand sieht, sagen Sie bitte Bescheid. Wir sind sehr besorgt (...)"

Laut Fernsehsender 5 News schlugen die Täter am Montag zu. Die Hintertür stand weit offen, als der Hausbesitzer von der Arbeit kam. Sofort bemerkte er, dass neben zwei Flachbildschirmen, einer Kamera und diversen Schmuckstücken auch das ein Jahr alte Hausschwein namens Spam fehlte. Der Hund und die Katze des Paares waren indes noch da.

"Es ist so traurig, dass jemand so etwas macht", so Couch. "Ich denke, sie wollen ihn einfach verkaufen, um an Geld zu kommen. Aber er ist ein Teil der Familie. Behaltet die Sachen, aber nehmt nicht mein Haustier", fleht sie. Spam sei außerdem ein "Hitzkopf", der "wahrscheinlich gerade jemanden in den Wahnsinn" treibe. 

Mit ihrem Aufruf hofft sie, Spam wohlbehalten wieder zu bekommen. Unter dem Hashtag #bringspamhome hat sich die Nachricht von dem vermissten Schwein im Netz schnell verbreitet.  "Social Media ist wirklich eine tolle Sache", schreibt Couch auf ihrere Facebook-Seite. "Wir sind so dankbar für jeden, der die Nachricht weitererzählt und seine Hilfe angeboten hat. Wir sind sicher, er kommt bald nach Hause. Danke an Alle!"

Therapiesau LiLou: Was macht dieses Schwein am Flughafen San Francisco?


jek
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(