HOME

Feuer nach Explosion: Mehrere Tote bei Unglück in türkischem Bergwerk

Bei einem Unglück in einem Kohlebergwerk im Westen der Türkei sollen mindestens 17 Arbeiter ums Leben gekommen sein. Bis zu 300 Bergleute waren am Abend noch in dem Stollen eingeschlossen.

Rettungsmannschaften lieferten sich in einem türkischen Bergwerk am Dienstag einen Rennen gegen die Zeit. Nach einer Explosion und einem Feuer waren bis zu 300 Arbeiter in der Tiefe eingeschlossen. Mit rußverschmierten Gesichtern unter gelben Helmen wurden Überlebende geborgen und in Krankenhäuser gebracht. In Tränen aufgelöst warteten Angehörige Dutzender eingeschlossener Kumpel am Abend auf Nachrichten.

Bei der Explosion in etwa zwei Kilometern Tiefe seien mindestens 17 Bergleute getötet worden, teilten Rettungskräfte am Abend mit. Dichter Rauch behinderte die Rettungsarbeiten in der Zeche, die bei Soma in der Provinz Manisa liegt.

Die Meldungen überschlugen sich zeitweise. Ein Abgeordneter der türkischen Regierungspartei AKP sprach zunächst von 20 Toten, korrigierte sich dann aber am Abend. Energieminister Taner Yildiz, der zum Unglücksort reiste, sagte, es gebe noch keine verlässlichen Zahlen. "Erst müssen wir zu den Arbeitern gelangen", sagte er. Es seien mehrere Rettungsteams im Einsatz.

Auch Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan verfolgte die Rettungsarbeiten. "Hoffentlich werden wir bald weitere Informationen über die Männer haben", sagte er am Abend. Staatspräsident Abdullah Gül ordnete an, alle Kräfte in Bewegung zu setzen. Die türkische Luftwaffe stellte ein Flugzeug bereit, um zusätzliche Rettungskräfte aus dem Norden des Landes heranzuführen.

Unglücksursache womöglich elektrischer Defekt

In der Türkei kommt es immer wieder zu tödlichen Grubenunfällen. Mehrfach gab es in den vergangenen Jahren Verstöße gegen Sicherheitsbestimmungen oder es wurden veraltete Arbeitsgeräte eingesetzt. Das folgenschwerste Unglück der vergangenen Jahrzehnte ereignete sich 1992 in einem Bergwerk in der Provinz Zonguldak. Dort starben bei einer Gasexplosion 263 Menschen.

In die nicht vom Feuer erfassten Teile des Bergwerks wurde frische Luft gepumpt. Die Explosion wurde nach ersten Untersuchungen von einem elektrischen Defekt ausgelöst. Der Aufzug funktionierte nicht mehr, weil die Stromversorgung unterbrochen war.

Zum Zeitpunkt der Explosion seien etwa 580 Bergleute unter Tage gewesen, hieß es. Am frühen Abend hatten sich 280 aus der Gefahrenzone gerettet. Es seien 20 Bergleute ins Krankenhaus gebracht worden. Die eingeschlossenen Arbeiter seien mehrere Kilometer vom Ausgang entfernt. Für sie könne die Zeit in dem dichten Rauch womöglich knapp werden, auch wenn sie über Gasmasken verfügen, sagten türkische Experten.

anb/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
VERNUFT -- grundsätzlich als KRIMINELL definiert ??
Kinder und Hartz4-Empfänger werden „zur Vernunft“ diszipliniert. Persönliches Fortkommen, ohne Stillstand, ist das, was man vorgibt. Zweifel seien unvernünftiges Verhalten; Widerspruch, krankhaftes. Rationales oder pragmatisches Verhalten wird nur der „Führung“ (also dem Regierungs- und Verwaltungsapparat) zugebilligt. Nirgends ist ein demokratische Verhalten hinsichtlich der „Führung“ definiert. Demokratie bedeutet: man gibt der gewählten Führung den Auftrag, dem Volk (exakt dem Wohl des Einzelnen) zu dienen. Statt dessen werden Gruppeninteressen vertreten, die ein starkes Veto einlegen oder die Richtung (eigene Vernunft) straffrei umsetzen dürfen. Was ist Vernunft ? Wir kennen nur „unsinnige“ Gruppeninteressen, wie a) den Bau eines Schutzwalles gegen Imperialisten b) den Bau eines weltbedeutenden Drehkreuz-Flughafens (als Abschreckung der Konkurrenz) c) die Einführung von Hartz4 (Motto: nur Billig-Arbeit macht reich) d) eine Mobilität, wo Jedem erlaubt wird so schnell zu fahren, wie er sich es finanziell leisten kann e) ein gewinnorientiertes Verhalten, das „Schwache“ (entgegen der Gesetzeslage) „übertölpelt und ausraubt“; 1) Menschen werden kaufsüchtig / spielsüchtig / sexsüchtig gemacht, mit staatlicher Förderung >> Vogelfreiheit 2) der Enkeltrick ist eine Ableitung des kapitalistischen Systems >> SUB-Randgruppe gegen SUB-SUB-Randgruppe Vernunft heißt ursprünglich: „den eigenen Trieben Einhalt zu gebieten -- Anderen Freiheiten zu geben !!“ (Antikes Rechtsmotto) „Vernunft heißt, Anderen Frieden zu gewähren und Selbst im Gegenzug zu beziehen“ (Biblisches Gemeinwohl ) Warum geht das nicht in einer DEUTSCHEN Demokratie ? Fehlt den Deutschen die Einsicht ? Fehlt den Deutschen ein demokratisches Verständnis ? .. oder sogar Beides ? Oder kann sich in Deutschland nur jemand (verhaltensgestörtes Egozentrisches) politisch an die Spitze setzen, der BEIDES eben gerade nicht praktiziert und umsetzt, gegen die Schwächeren „vernünftig Handelnden“ ???? ... ähnlich, wie das bei kriminellen Banden die Regel ist ? Ist kriminelle Egozentrik nicht die beste Vernunft ? ... Resumee: das sollten die Kinder und Hartz4-Empfänger angeleitet werden, solches ebenfalls umsetzen ? ... sich nicht manipulirren / ausnutzen zu lassen, um nicht in einer Endlosschleife einer Opferrolle zu verharren ?