VG-Wort Pixel

Notfall in Hamburg Mutter belebt dreijährige Tochter per Telefon-Anleitung wieder

Ein Notarztwagen im Einsatz (Symbolbild)
Als der Notfall-Arzt eintraf, war das Kind wieder bei Bewusstsein und die Mutter "aufgelöst, aber glücklich"
© Wolfram Steinberg / Picture Alliance
Nach einem Fieberkrampf hörte das Herz eines dreijährigen Mädchens in Hamburg auf zu schlagen. Die Mutter rief sofort den Notruf an und erhielt Anweisungen per Telefon, die das Kind retteten.

Mithilfe von Anweisungen am Telefon hat eine Mutter in Hamburg ihr dreijähriges Kind wiederbelebt. Das Mädchen hatte am Samstag einen Fieberkrampf erlitten und bekam keine Luft mehr, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Das Herz des Kleinkindes hörte auf zu schlagen. Die Frau wählte den Notruf und beschrieb dem Mitarbeiter der Rettungsleitstelle, dass ihr Kind blau anlaufe. Der Mann leitete die Mutter daraufhin über das Telefon bei der Wiederbelebung an. Parallel wurden ein Rettungswagen, ein Notarzt und die Feuerwehr alarmiert. 

Rettungskräfte treffen in Hamburg auf glückliche Mutter

Als die Rettungskräfte eintrafen, trafen sie nach eigenen Angaben auf ein lebendes Mädchen und die "aufgelöste, aber glückliche Mutter". Durch die Herzdruckmassage hatte das Kind wieder Luft bekommen und sein Herz wieder zu schlagen begonnen. Mutter und Tochter wurden in ein Krankenhaus gebracht.

tis DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker