VG-Wort Pixel

Klinik entschuldigt sich Krankenschwester zeigt Säugling den Mittelfinger

Symbolfoto für Krankenschwester zeigt Baby den Mittelfinger
Nachdem die Krankenschwester einem Baby den Mittelfinger gezeigt und es als "Mini-Satan" bezeichnet hatte, reagierte das Krankenhaus auf seiner Facebook-Seite
© Esch-Alzette/Picture Alliance
Krankenschwestern aus einem Marinekrankenhaus in den USA haben verstörende Bilder über Snapchat verbreitet. Auf einem zeigt eine von ihnen einem Neugeborenem den Mittelfinger. Doch das ist noch nicht alles.

Eigentlich sollten sich Krankenschwestern auf einer Säuglingsstation liebevoll um ihre Schützlinge kümmern. Einer Krankenschwester im Marinekrankenhaus Jacksonville im US-Bundesstaat Florida stand da aber wohl nicht der Sinn nach. Sie verschickte ein Foto via Snapchat von ihrem Mittelfinger, im Hintergrund sieht man ein in Decken eingewickeltes Baby. Darunter die Worte: "Wie ich derzeit über diese Mini-Satans denke".

Parallel dazu existiert laut TV-Sender Action News Jacksonville auch ein Video, welches offenbar ihre Kollegin dabei zeigt, wie sie ein Baby hält, das vor ihr aufrecht in einem Bett oder auf einer Wickelkommode sitzt. Sie hält die kleinen Ärmchen fest und bewegt diese im Rythmus zur Rapmusik, die im Hintergrund zu hören ist.

Krankenhaus entschuldigt sich für Mitarbeiterinnen

Im Internet hatte sich der Vorfall schnell verbreitet und einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Das Krankenhaus hat sich inzwischen auf seiner Facebook-Seite dazu geäußert und entschuldigt.

"Wir wissen von dem Video und den Fotos, die online sind. Es ist abscheulich, inakzeptabel, unglaublich unprofessionell und kann nicht toleriert werden. Wir haben die beiden Sanitäterinnen (keine Krankenschwestern) identifiziert, sie aus dem Umgang mit den Patienten entfernt und sie sind jetzt ein Fall für die Militärjustiz. Die Eltern haben wir benachrichtigt."

jek

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker