VG-Wort Pixel

Portugal Waldbrände flammen weiter auf und zerstören Teile des Nationalparks Serra da Estrela

Sehen Sie im Video: Waldbrände flammen weiter auf und zerstören Teile des Nationalparks Serra da Estrela.




Im Nordosten Portugals sind weitere heftige Waldbrände aufgeflammt. In der bergigen Region auf dem Weg zur Grenze nach Spanien loderten mehrere Brandherde. Besonders betroffen war Videmonte. Tausende Hektar Wald fielen dort bereits den Flammen zum Opfer. Über 1.500 Feuerwehrleute verbrachten den sechsten Tag in Folge mit der Bekämpfung der Brände. Insgesamt sollen in der zentralen Region Covilha rund 10.500 Hektar Wald zerstört worden seien, darunter auch Teile des Nationalparks Serra da Estrela. Erneut herrscht eine extreme Hitzewelle in weiten Teilen des Landes, wie auch in Spanien und Frankreich. Die Wetteragentur IPMA teilte am Donnerstag mit, dass in verschiedenen Regionen Portugals wegen extremer Brandgefahr "Alarmstufe Rot" ausgerufen wurde. Einem Bericht der Vereinten Nationen vom Februar 2022 zufolge wird die Zahl der extremen Waldbrände in den nächsten 28 Jahren um 30 % zunehmen, da der vom Menschen verursachte Klimawandel immer stärkere Dürreperioden auslösen wird.
Mehr
Mehr als 1500 Feuerwehrleute kämpfen seit sechs Tagen gegen wiederaufflammende Brände in Portugal an. Rund rund 10.500 Hektar Wald sollen zerstört worden sein. Wegen extremer Brandgefahr herrscht in einigen Regionen "Alarmstufe Rot".

Mehr zum Thema



Newsticker