HOME

Auf der Bundespressekonfrenz: Schwul? Regierungssprecher lästern über Kapuzenpullover

Mikrofonpanne bei der Bundespressekonferenz: In einem Video ist deutlich zu hören, wie sich Regierungsprecher Seibert und ein Kollege über den rosafarbenen Kapuzenpulli eines anwesenden Jornalisten lustig machen.

Regierungsprecher Steffen Seibert und sein Kollege aus dem Auswärtigen Amt, Martin Schäfer, haben auf der Bundespressekonferenz offensichtlich über den rosafarbenen Kapuzenpulli des anwesenden Journalisten Tilo Jung gelästert. Jung veröffentlichte ein Video auf Twitter, in dem die Szene zu sehen ist. Unklar bleibt, ob sich Seibert und Schäfer zu diesem Zeitpunkt darüber im Klaren sind, dass die Mikrofone bereits eingeschaltet sind.

Bevor die Fragerunde offiziell beginnt, sagt Schäfer etwas zu Seibert. Seine Worte sind allerdings leise und nur schwer zu verstehen. Auf jeden Fall sind die Worte "... unterstellen, dass er schwul ist” zu vernehmen. Seibert antwortet daraufhin deutlich: "Es ist jedenfalls ein lebensbejahendes Rosa." Beide amüsieren sich sichtlich.

Jung ist regelmäßiger Gast auf der Bundespressekonferenz. Er filmt die Frage-und-Antwort-Runden und stellt selbst häufig kritische, bisweilen auch überzogene Fragen. Auf Youtube betreibt er einen eigenen Kanal mit dem Titel "Jung & naiv - Politik für Desinteressierte", in der er Politikern meist einfache, grundlegende Fragen stellt. Gut möglich, dass die politisch unkorrekte, platte Lästerei eine Spitze gegen Jung gewesen sein soll.

tis