HOME

Rekord-Geldraub: Rücksichtslos und wenig gentlemenlike

Hollywoodreif als Polizisten verkleidet verübten sie vor zwei Jahren den größten Geldraub in der Geschichte Großbritanniens - nun wurden die Täter wurden zu Gefängnisstrafen zwischen mindestens 10 und 15 Jahren verurteilt. Die 32 Millionen Pfund sind aber spurlos verschwunden.

Die Gangster hatten im Februar 2006 bei dem Überfall auf ein Gelddepot der Firma Securitas im südenglischen Tonbridge die Rekordsumme von 53 Millionen Pfund (78 Millionen Euro) erbeutet und die Familie des Depotdirektors als Geisel genommen. Das Gericht sprach die Täter unter anderem wegen Geiselnahme und schweren Raubes schuldig.

"Das war organisierte Bandenkriminalität zu einem einmalig hohen Preis", sagte der Richter. Die Tat sei "akribisch geplant" und "rücksichtslos ausgeführt" worden. Alle seien von "unersättlicher Habgier" getrieben gewesen, sagte Staatsanwalt John Nutting.

Trotz der verhängten Gefängnisstrafen ist die Akte des Raubes noch nicht geschlossen - denn 32 Millionen Pfund sind immer noch verschwunden. Die Polizei geht davon aus, dass das Geld auf Konten in Zypern und Marokko deponiert oder in Immobilien gesteckt wurde. Zudem ist ein Bankräuber noch flüchtig. Der Bauarbeiter Sean Lupton soll sich mit einem Teil der Beute ins Ausland davongemacht haben.

Uniformen von E-Bay

Die Gangster im Alter zwischen 28 und 49 Jahren hatten die Tat mehr als ein Jahr lang vorbereitet. Als Polizisten getarnt entführten sie zunächst Colin Dixon, den Direktor des Depots, den sie auf dem Heimweg anhielten. Er sei zu schnell gefahren, so der Vorwand. Die Uniformen hatten sie auf der Internetauktionsseite Ebay gekauft. Kurz darauf erschienen zwei weitere vermeintliche Polizisten bei Dixons Frau, der sie von einem Unfall ihres Mannes erzählten. Sie solle ins Krankenhaus kommen und auch ihren achtjährigen Sohn mitnehmen. Im Auto wurden sie plötzlich mit einem Gewehr bedroht.

Unterdessen hatten die Räuber Dixon im Depot zum Ausschalten der Alarmanlage gezwungen und 14 Mitarbeiter gefesselt und einige in Geldboxen gesteckt. Danach schoben sie ganze Paletten mit Pfund-Noten auf einen Kleinlaster. Mehr als 153 Millionen Pfund musste die Bande allerdings zurücklassen, weil die Geldmengen nicht in den Laster passten. Wie sich später herausstellte, hatte ein Bandenmitglied in dem Depot gearbeitet und die anderen mit Insider-Informationen versorgt. Der Albaner, der sich illegal in Großbritannien aufhielt, trug eine Minikamera am Gürtel und machte Aufnahmen von dem Depot.

Gier und keine Gentlemen

"Wenn man einen Fall wie diesen hat, dann ist es einfach, ihn wie den Film "Ocean's 12" zu romantisieren", sagte Chef-Staatsanwalt Roger Coe-Salazar nach Angaben der BBC. "Aber es ist nichts Romantisches daran, ein Kind mit der Waffe zu bedrohen."

Die Angeklagten hatten die Tat stets bestritten. Es war die Aussage der zunächst mitangeklagten Maskenbildnerin, die der Bande ihre Gesichtsmasken anfertigte, die zum Schuldspruch beitrug. Die 33- Jährige lebt jetzt in ständiger Angst, obwohl ihr ein Zeugenschutzprogramm eine neue Identität bescherte. "Ihr Leben ist trotzdem in Gefahr, diese Kriminellen würden Millionen für ihren Tod zahlen", sagte ein Familienmitglied der Zeitung "Sun".

DPA / DPA
VERNUFT -- grundsätzlich als KRIMINELL definiert ??
Kinder und Hartz4-Empfänger werden „zur Vernunft“ diszipliniert. Persönliches Fortkommen, ohne Stillstand, ist das, was man vorgibt. Zweifel seien unvernünftiges Verhalten; Widerspruch, krankhaftes. Rationales oder pragmatisches Verhalten wird nur der „Führung“ (also dem Regierungs- und Verwaltungsapparat) zugebilligt. Nirgends ist ein demokratische Verhalten hinsichtlich der „Führung“ definiert. Demokratie bedeutet: man gibt der gewählten Führung den Auftrag, dem Volk (exakt dem Wohl des Einzelnen) zu dienen. Statt dessen werden Gruppeninteressen vertreten, die ein starkes Veto einlegen oder die Richtung (eigene Vernunft) straffrei umsetzen dürfen. Was ist Vernunft ? Wir kennen nur „unsinnige“ Gruppeninteressen, wie a) den Bau eines Schutzwalles gegen Imperialisten b) den Bau eines weltbedeutenden Drehkreuz-Flughafens (als Abschreckung der Konkurrenz) c) die Einführung von Hartz4 (Motto: nur Billig-Arbeit macht reich) d) eine Mobilität, wo Jedem erlaubt wird so schnell zu fahren, wie er sich es finanziell leisten kann e) ein gewinnorientiertes Verhalten, das „Schwache“ (entgegen der Gesetzeslage) „übertölpelt und ausraubt“; 1) Menschen werden kaufsüchtig / spielsüchtig / sexsüchtig gemacht, mit staatlicher Förderung >> Vogelfreiheit 2) der Enkeltrick ist eine Ableitung des kapitalistischen Systems >> SUB-Randgruppe gegen SUB-SUB-Randgruppe Vernunft heißt ursprünglich: „den eigenen Trieben Einhalt zu gebieten -- Anderen Freiheiten zu geben !!“ (Antikes Rechtsmotto) „Vernunft heißt, Anderen Frieden zu gewähren und Selbst im Gegenzug zu beziehen“ (Biblisches Gemeinwohl ) Warum geht das nicht in einer DEUTSCHEN Demokratie ? Fehlt den Deutschen die Einsicht ? Fehlt den Deutschen ein demokratisches Verständnis ? .. oder sogar Beides ? Oder kann sich in Deutschland nur jemand (verhaltensgestörtes Egozentrisches) politisch an die Spitze setzen, der BEIDES eben gerade nicht praktiziert und umsetzt, gegen die Schwächeren „vernünftig Handelnden“ ???? ... ähnlich, wie das bei kriminellen Banden die Regel ist ? Ist kriminelle Egozentrik nicht die beste Vernunft ? ... Resumee: das sollten die Kinder und Hartz4-Empfänger angeleitet werden, solches ebenfalls umsetzen ? ... sich nicht manipulirren / ausnutzen zu lassen, um nicht in einer Endlosschleife einer Opferrolle zu verharren ?