Ruben zurück in den Niederlanden Endlich daheim


Der neunjährige Ruben, einziger Überlebender des Flugzeugabsturzes vom Mittwoch in Tripolis, ist am Samstag in den Niederlanden eingetroffen.

Der niederländische Junge, der als einziger den Flugzeugabsturz in Tripolis mit 103 Toten überlebte, ist in seine Heimat zurückgekehrt. Der neunjährige Ruben landete am Samstag in einer Spezialmaschine der libyschen Regierung auf dem Militärflugplatz von Eindhoven. Er hatte bei der Katastrophe am Mittwoch seine Eltern und seinen Bruder verloren.

An Bord der mit modernen medizischen Geräten ausgestatteten Cessna 560 XL Citation, die ihn nun nach Hause brachte, waren neben zwei libyschen Ärzten auch eine Tante und ein Onkel des Jungen aus Tilburg. Am Vormittag hatten libysche Krankenhausärzte dem schwer verletzten Kind die Flugerlaubnis erteilt.

In Tripolis wurde der Kopf des Jungen mit Tüchern verdeckt, als er zum Krankenwagen gebracht wurde. Eine große Menge Journalisten beobachtete die Szene. Erst einen Tag zuvor hatte Ruben erfahren, dass seine Eltern und sein älterer Bruder bei dem Unglück umgekommen sind. "Wir haben Ruben heute Morgen gesagt, was passiert ist", teilten seine Tante und Onkel am Freitag in einer Erklärung mit. "Er weiß, dass seine Eltern und sein Bruder tot sind. Die gesamte Familie wird die Verantwortung für Rubens Zukunft übernehmen."

APN/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker