HOME

Russland: Passagierflugzeug abgestürzt

Ein Verkehrsflugzeug mit 52 Menschen an Bord hat in Nordrussland eine Bruchlandung erlitten und Feuer gefangen. 23 Menschen sollen den Absturz der Antonow-24 überlebt haben.

Ein Passagierflugzeug mit 52 Menschen an Bord ist am Mittwoch im Norden Russlands abgestürzt, berichtete die Nachrichtenagentur Interfax. Entgegen ersten Angaben sind jedoch nicht alle 52 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Offiziellen Angaben zufolge hätten 23 Menschen den Unfall überlebt, 29 seien gestorben. Überlebende hätten sich per Satellitentelefon aus dem schwer zugänglichen Gebiet nördlich des Polarkreises gemeldet, teilte ein Sprecher des nordrussischen Autonomen Bezirks der Nenzen mit.

Nach Angaben der Behörden hatte die Propeller-Maschine fünf Kilometer vor dem Zielflughafen von Warandej an der Eismeer-Küste eine Notlandung versucht. Beim Aufprall sei der linke Flügel zerstört worden. Das Wrack habe Feuer gefangen. An Bord der Maschine waren Arbeiter der Öl-Industrie in Usinsk. Das Katastrophenschutzministerium sagte, Rettungskräfte seien auf dem Weg an die Unglücksstelle.

Bei der Maschine des Typs An-24 handelt es sich um ein zweimotoriges Flugzeug, das in den 60er Jahren in der Sowjetunion gebaut wurde. Hunderte dieser Maschinen sind noch im Einsatz.

DPA/Reuters / DPA / Reuters
Themen in diesem Artikel