HOME

Mehr als eine Stunde Unterschied: So unterschiedlich lang sind die Tage in Deutschland

Der Sommer naht und die Tage werden wieder länger. Wie viel Tageslicht man aber letztendlich bekommt, hängt davon ab, wo genau man sich in Deutschland befindet. 

Erst vor einer Woche wurden hierzulande die Uhren umgestellt, seitdem fühlen sich die Tage noch länger an, als sie es ohnehin in den letzten Wochen stetig geworden sind. Allerdings kommt es auch darauf an, wo man sich gerade in Deutschland befindet. Denn die Länge der Tage variiert je nach Ort deutlich, wie die Grafik von Statista zeigt. So ist der kürzeste Tag des Jahres (22. Dezember) in List auf Sylt nur gut sieben Stunden lang, in Berchtesgaden im Süden des Landes ist er mit 8 Stunden und 25 Minuten mehr als eine Stunde länger. Dafür sind dort die Tage im Sommer kürzer.

Der 21. Juni dauert zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang auf Sylt 17 Stunden und 22 Minuten, in Berchtesgaden sind es nur knapp 16 Stunden. Grund für den Unterschied ist zum einen, dass die Erde eine sich drehende Kugel ist, was überhaupt zu Tag und Nacht führt. Zum anderen ist die Erdachse geneigt. Dadurch ist die eine Hälfte des Jahres die Nordhalbkugel, auf der Deutschland liegt, der Sonne zugewandt

Statista
Themen in diesem Artikel