VG-Wort Pixel

Spektakulärer Unfall Drei Boeings landen nach Zugunglück in Fluss


Teures Zugunglück im US-Bundesstaat Montana: Die Rümpfe von drei Passagierflugzeugen des Typs Boeing 737 sind nach einer Entgleisung in einen Fluss gerutscht.

Was aussieht wie ein Szenario aus einem Katastrophenfilm ist in Wirklichkeit ein außergewöhnlicher Unfall. Ein Güterzug transportierte Rümpfe der Boeing 737 sowie Bauteile der 777 und der 747. Auf dem Weg von der Fertigungsstätte in Wichita, Kansas zur finalen Produktion in Renton im Bundesstaat Washington, entgleiste der Zug jedoch nahe der Stadt Superior, Montana. Das berichten mehrere US-Medien.

Getreu dem Motto "Erst hat man kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu" passierte der Unfall direkt an einem Abhang, der in den Clark Fork River führt. Drei von vier Rümpfen, die infolge der Entgleisung vom Zug fielen, rutschten in den Fluss. Verletzt wurde niemand.

Mehrere Augenzeugen schossen Fotos von den im Flussbett liegenden Boeings. Der US-Flugzeughersteller hat den Vorfall inzwischen bestätigt und entsandte Experten, die vor Ort den genauen Schaden schätzen sollen.

and

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker