HOME

Bei Lübtheen: Waldbrand in Mecklenburg-Vorpommern eingekesselt: "Wir haben das Feuer jetzt im Griff"

Der verheerende Waldbrand bei Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern soll unter Kontrolle sein. Laut Landrat Stefan Sternberg ist das Feuer von allen Seiten komplett eingekesselt.

Die Feuerwehr hat den riesigen Waldbrand bei Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern unter Kontrolle. "Wir haben das Feuer jetzt im Griff", sagte der Landrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg (SPD), am Mittwoch im ZDF-"Morgenmagazin". Der Brand sei nun von allen Seiten komplett eingekesselt.    

Waldbrand mit Schneisen eingekesselt

Insgesamt habe eine Fläche von mehr als 1200 Hektar gebrannt, am Mittwochmorgen brannten noch 700 Hektar, sagte Sternberg. Dies sei auf die niedrigeren Temperaturen in der Nacht zurückzuführen. Es sei aber davon auszugehen, dass es mit den steigenden Temperaturen am Tag "wahrscheinlich" wieder ein Aufflammen geben werde.    

Das Feuer sei aber mit Schneisen eingekesselt. Dennoch bestehe die Gefahr, dass wenn der Wind drehe, diese Schneisen wieder übersprungen werden könnten. Deshalb blieben auch die Evakuierungsanordnungen vorerst bestehen, sagte der Landrat.

fs / AFP / DPA