HOME

Wintereinbruch in Deutschland: Nächste Woche fällt der erste Schnee

Zum ersten Adventswochenende zeigt sich endlich der Winter: Es wird kalt und frostig in Deutschland. Ab kommender Woche werden sogar die ersten Schneeflocken erwartet - allerdings nicht überall.

Nach dem ersten Advent wird es frostig in Deutschland: Im Osten könnte der erste Schnee fallen.

Nach dem ersten Advent wird es frostig in Deutschland: Im Osten könnte der erste Schnee fallen.

Wir erleben typisches Novemberwetter in diesen Tagen: Nebel, grauer Himmel, vereinzelte Sonnenmomente. So soll es auch zum Wochenende weitergehen, doch pünktlich zum Beginn des meteorologischen Winters am 1. Dezember bläst eine Strömung aus Osteuropa kalte Luft nach Deutschland. Der erste Dauerfrost stellt sich ein - und auch mit dem ersten Schnee ist hierzulande zu rechnen.

"Für die nächste Woche deutet sich frühwinterliches Wetter an. Bei Höchstwerten um oder nur wenig über dem Gefrierpunkt können dann regional auch ersten Flocken bis in tiefere Lagen fallen", berichtet das Portal Wetter Online.

Diplom-Meteorologe Dominik Jung (wetter.net) erwartet allerdings noch keinen großen Wintereinbruch. "Es wird überall deutlich kühler, vor allem ab Mitte der Woche bis zum zweiten Advent kann es den ersten Schnee geben", sagt er zum stern. Damit zu rechnen sei allerdings vorwiegend im Osten Deutschlands. Auch werden keine Schneemassen erwartet, sondern allenfalls leichte Flocken.

Nachts sinken die Werte auf plus 2 bis minus 7 Grad. Für Autofahrer ist dann Vorsicht geboten, denn im ganzen Land besteht dann die Gefahr von Straßenglätte, heißt es auf "wetter.net". Wer bisher noch nicht auf Winterreifen umgestiegen ist, der sollte die kommenden Tage dazu nutzen. Wie das Wetter nach dieser ersten, winterlichen Woche weitergeht, ist noch offen.

kis